BV Etzhorn
Monatszeitung aktuell !

Die Beiträge des Bürgervereins Etzhorn, welche in der > Oldenburger Monatszeitung < ,
dem offiziellen Mitteilungsblatt der Arbeitsgemeinschaft Stadtoldenburger Bürgervereine
und der Bürgervereine in der Stadt Oldenburg veröffentlicht wurden,
sind im Folgenden chronologisch gesammelt. Bei Bedarf bitte anklicken.

Auf dieser Seite lesen Sie immer die aktuelle Bürgerverein-Etzhorn-Ausgabe
der Oldenburger Monatszeitung.

Presse-2018
Presse-2019
Presse-2020

November 2019

Nachhaltigkeit
Für einen Vortrag im Etzhorner Krug konnten wir Dr. Katharina Dutz (Schwerpunkt Bildung) und Prof. Niko Paech (Schwerpunkt Nachhaltigkeit) für einem Vortrag gewinnen. Gut neunzig Teilnehmer folgten unserer Einladung und den sehr interessanten, zukunftsweisenden Referaten, denn die Zeiten mit unbegrenztem Wirtschaftswachstum bei gleichzeitig steigenden Umweltschäden scheinen begrenzt. In diesen Zeiten müssen wir uns auf einen Rückgang der „Wohlstandsproduktion“ mit weniger Arbeitszeiten und geringerem Einkommen einstellen, so Paech. Was passiert dann? Insofern gab es von Dutz/Paech bemerkenswerte Denkansätze, wie wir Bürger uns auf veränderte (Frei-)Zeiten einstellen können oder sogar müssen. Auf die Vereine, wie beispielweise den Bürgervereinen, kommen bei wachsender Freizeit der Beschäftigten besondere Herausforderungen zu.
Gustav Backhuß-Büsing, Katharina Dutz, Nico Paech (v.l.) Foto: Heike Dexter

Hobbymarkt
Bei allerbestem Spätsommerwetter waren die Räumlichkeiten bei der Grundschule Etzhorn wieder ein Anziehungsmagnet beim diesjährigen Hobby- und Kunsthandwerkermarkt. Unsere Organisatorin Corina Fuhrmann konnte eine Vielzahl von Ausstellern mit sehr unterschiedlichen Angeboten gewinnen, so dass die Besucher eine bunte und interessante Vielzahl erleben konnten. Jeder Aussteller spendierte als „Standgebühr“ einen Kuchen, der mit Kaffee und Tee über die gesamte Zeitdauer von 11 bis 16 Uhr angeboten werden konnte. Heiner Pahl, von Dieter Kregel unterstützt, war mit der Apfelpresse vollauf beschäftigt und Manfred Klöpper ergänzte die sehr informativen Angebote mit der Beratung und einer „Startersamentüte“ beim Anliegen von Wildblumenwiesen. Großer Dank an alle Aussteller und Ehrenamtlichen und natürlich auch den zahlreichen Besuchern.

„Fake-News”
Der stellv. NWZ-Chefredakteur Ulrich Schönborn empfing unseren Bürgerverein im Pressehaus zum Thema „Fake-News, Lügenpresse und digitaler Wandel. Herausforderungen der Tagespresse“. Wir Teilnehmer waren erschüttert von den dargestellten Beispielen, was bei Twitter + Co so abläuft. Nachrichten und Bilder werden gefälscht und sinnentstellt „aufgearbeitet“, damit eine gewisse Szene Hass (insbesondere Ausländerhass) schüren kann. Es ist ein gesellschaftliches Problem, welches insbesondere auch im Elternhaus und in der Schule behandelt werden muss. Es ist ja kein Geheimnis, dass US-Twitter-Präsident Trump ein Vorreiter dieser Szene ist und von ihm immer wieder die freie Presse als Lügenpresse dargestellt wird. Es war ein sehr informativer Vortrag der mit einen Einblick in die Arbeit der NWZ-Redakteure abgeschlossen wurde.

Hochachtung
Hochachtung für unsere Sabine Tewes. Sie hat sich mit „Wir sind Etzhorn – Generationen helfen sich“ um den Deutschen Nachbarschaftspreis beworben und wir wurden nominiert. Was sich dann entwickelte ist schon unglaublich: Flyer wurden verteilt, Hinweise in einer Sonderinfo und der OMZ, der tolle NWZ-Bericht von Susanne Gloger, Radio-Interview mit Sabine auf O1, Gespräche mit Etzhorner "Netzwerkern". All das hat geholfen, dass unsere Nachbarschaftshilfe noch bekannter geworden ist und viele an der Abstimmung teilgenommen haben. Danke an alle, die mitgemacht haben, auch wenn es dieses Jahr nicht zum Sieg gereicht hat! Wir sind stolz, dass Sabine und Andreas Tewes am 25. Oktober in Berlin bei der Preisverleihung mit Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey dabei waren. Beim "Forum Engagierte Nachbarschaft" am Folgetag fanden spannende Workshops mit hochkarätigen Referenten sowie der Austausch mit anderen Engagierten statt. Wir freuen uns auf die neuen Impulse, die uns helfen werden, in Etzhorn alle Generationen in einer noch lebendigeren Nachbarschaft zusammenzubringen.

Führung mit Geschmack
Im Oktober nahmen wir mit einer Gruppe an der sehr beliebten kulinarischen Stadtführung teil (tolles Konzept der Oldenburg-Touristik). Die Gästeführerin Iris Styhler führte uns in 3 ½ Stunden auf 3 ½ Kilometern durch unsere schöne Innenstadt. Sie wusste viel vom Grafen Anton Günther zu erzählen. Die Führung wurde gespickt mit sechs kulinarischen Kostproben bei folgenden Einrichtungen: Cafe Leutbecher (Tee und Oldenburger Torfsoden), Cafe Innenleben (Süßkartoffelsuppe), im Stadtmuseum Cafe Farbwechsel (Trauben-Mascarpone), Heimathaven (Karamellcreme mit Meersalz-Imbiss), bauer & metzger (Wursthäppchen) und zum Abschluss Tee-/Kaffeeproben mit Gastgeschenk bei Nölker und Nölker. Wir Teilnehmer waren von dieser besonders geschmackvollen Führung angetan und konnten am Ende sehr gut verstehen, warum es gar nicht so einfach ist (besonders für eine gesamte Gruppe) beim Oldenburg-Info im Lappan einen freien Termin zu buchen.
Die Teilnehmer beim Start im Schloß, Foto: Heike Dexter

Ekernstraße jetzt 30
Über die Forderung der Anlieger, vom Kindergartenübergang in der Ekernstraße die 30er-Zone bis zur Butjadinger Straße auszuweiten, haben wir berichtet. Die Bemühungen (mit Unterschriftensammlung und vielen Gesprächen) von zwei Anliegern und unseres Bürgervereins hat am 16. Oktober dazu geführt, dass die Geschwindigkeit auf der gesamten Ekernstraße jetzt auf 30-Km/Std. begrenzt ist. Sehr dazu beigetragen hat wohl auch die neu eröffnete Kinderkrippe im Osten der Ekernstraße. Mit vernünftigen Argumenten lässt sich eben doch etwas bewegen.

Adventsfeier
Unser Bürgerverein lädt am Sonntag, 1. Dezember, ab 15 Uhr, zur Adventsfeier in den Etzhorner Krug ein. Neben Kaffee, Torte und Punsch werden mit Unterstützung der Musikschule Sieglinde Heilig Weihnachtslieder gesungen. Der Vorstand hat sich zudem eine Besonderheit überlegt: In diesem Jahr wird der Teilnehmerbeitrag von fünf Euro an die NWZ-Weihnachtsaktion „Leser helfen seelisch kranken Kindern” gespendet. Anmeldungen zur Feier werden ab sofort unter Telefon 39354 entgegen genommen.

Real Etzhorn
An verschiedenen Stellen wurde bereits über die besondere und prekäre Situation der Real-Mitarbeiter berichtet. In einem Gespräch mit dem Betriebsrat hat der Bürgerverein Etzhorn seine Solidarität mit den Mitarbeitern und zum Standort am Stubbenweg herausgestellt. Unser Einspruch von 2016 wurde von der Stadt Oldenburg bis heute nicht behandelt. Real ist und bleibt für die Etzhorner und Ofenerdieker ein Nahversorgungszentrum, daran gibt es aber auch gar nichts zu rütteln. Unsere Mitbürger fragen sich, warum ALDI am Stubbenweg völlig neu bauen durfte, wenn doch damit auch ein erweitertes Warenangebot einhergeht. Mit dieser Erweiterung sind wir natürlich einverstanden, nur die Ungleichbehandlung am Stubbenweg können wir nicht nachvollziehen.

Weihnachtsbasar
SV Eintracht Oldenburg (Vereinswirtin Stefanie Struck) und unser Bürgerverein veranstalten am Sonntag, 24. November, von 11 bis 16 Uhr, erstmals einen gemeinsamen Buten-und Binnen-Weihnachtsbasar. Es liegen die Zusagen von 13 Ausstellern vor, interessierte Außen-Aussteller können sich noch anmelden. SV Eintracht, unser Bürgerverein mit der Nachbarschaftshilfe „Wir sind Etzhorn – Generationen helfen sich“ sind mit Infoständen vertreten. Kommen Sie zahlreich zum SV-Eintracht-Vereinsheim am Hellmskamp. Kaffee, Kuchen, Punsch und Grillwurst sind obligatorisch. Der Erlös der Veranstaltung geht an die SV-Eintracht-Jugendabteilung.

Laternenlauf
Am Freitag, 15. November, ist um 17 Uhr wieder das Vereinsheim von SV Eintracht Treffpunkt zum Laternenlauf von SV Eintracht Oldenburg, dem Bürgerverein Etzhorn und der Musikschule Heilig. Der den Zug anführende Feuerwehrwagen ist bereits geordert. Es geht über die Straßen Hellmskamp, Kornstraße, Hilbersallee, Butjadinger Straße und zurück über die Fliednerstraße zum SVE-Vereinsheim. Wir bitten die Anwohner, wie seit Jahren besonders am Hellmskamp mustergültig, für den Empfang des Umzuges die Straße mit Lichtern, Fackeln oder dergleichen auszustatten. Die Teilnehmer sind von den Eindrücken immer sehr begeistert. Beim Vereinsheim sorgt das Steffi-Team wieder für das leibliche Wohl.

Rücktritt
Unsere 2. Vorsitzende Irmtraut Fuhlrott hat am 18. August ihren Posten mit sofortiger Wirkung niedergelegt. Wir danken Irmtraut für ihr überragendes und beispielhaftes ehrenamtliches Engagement für den Bürgerverein Etzhorn und darüber hinaus. Bis zur Jahreshauptversammlung am 5. März 2020 wird unsere Kassenführerin Heike Dexter die vakante Position kommissarisch übernehmen.

Weitere Termine
10. November, 11 Uhr
Lesung mit Inge Merkentrup in der Musikschule Heilig Alte Brennerei Hilbers, Butjadinger Straße
13. November, 19 Uhr
Letzter Stammtisch 2019 Restaurant „Kali Ora“ Anmeldung Telefon 39354
17. November, 11 Uhr
Volkstrauertag Gedenkstunde Aula Grundschule Etzhorn, anschl. Kranzniederlegung Denkmal Butjadinger Straße
17. November, 14.30 Uhr
Tortenkaffee bei Bäcker Bruno. Anmeldung Telefon 84729
19. November, 14.30 Uhr
Spielenachmittag für Erwachsene beim SV Eintracht Oldenburg, Hellmskamp
2. und 5. Dezember, 9.30 Uhr
Frühstückstreff beim Bäcker Bruno. Anmeldung Telefon 81329
8. Dezember
Busausflug Weihnachtsmarkt Bremen und Theaterschiff „Wetten, dass“ - ausgebucht
14. Dezember, 17 Uhr
Weihnachtssingen mit der Musikschule Sieglinde Heilig auf dem Hilbers-Hof mit Albertus Akkermann (dem singenden Wattführer v. Borkum)

Gustav Backhuß-Büsing

Zum Seitenanfang