BV Etzhorn
Presse 2019

Zurück zur Hauptseite Presse

Januar 2019

Bitte Plätze sichern!
Für unsere Mitglieder stehen die Ziele von Busfahrten in 2019 fest. Tagesfahrten: Montag, 24. Juni – „Romantische Medemfahrt“, kombinierte Schiffs- und Straßenbahnfahrt im Landkreis Cuxhaven. Leistungen: Bus- und Schifffahrt, „Straßenbahn“, Mittagessen, Euro 40.
Noch ohne Termin „Moor, Wind, Schafe und frische Fische“. Busfahrt, Moorerlebnispfad Diepholz, Segelbootsfahrt auf dem Dümmer See, Besichtigung und Fischimbiss Aalräucherei (Alternative vorhanden), geführte Besichtigung Schäferei in Hüde, Kaffee und Kuchen, Euro 50.
Mehrtagesfahrten: 5 Tage vom 15. – 19. August – Erlebnisreise! Mit dem Wiards-Chef nach Paris. U.a. Fahrt, Übernachtung/Frühstück Hotel Mercure, 2 x Abendessen im Hotel, Abendessen auf dem Eiffelturm, abendliche Schiffsfahrt
auf der Seine, etc. Euro 570 (DZ).
4 Tage vom 9. - 12. September – Sommernachtstraum im Spreewald. U.a. Fahrt, Übernachtung/Frühstück, 2 x Abendessen Hotel, Grillfete, 1 x Kaffee/Kuchen, Spreewaldkahnfahrt, Gulasch-Essen im Spreewald, Ganztagesausflug, Folkloreabend
Hotel, Euro 335 (DZ). Für Einzelzimmer jeweils Zuschlag.
Für die Tagesausflüge haben wir jeweils 20 Plätze und für die Mehrtagesfahrten 10 Plätze reservieren lassen
(Paris bis 15.02./Spreewald bis 15.03.). Eine umgehende Anmeldung sichert Ihnen die Plätze. Telefon 39354. Die weiteren Busfahrten führen nach Ostfriesland (1. September) und am 1. Dezember zum Weihnachtsmarkt nach Bremen mit Packhaustheater.

Fahrt Weihnachtsmarkt
Stimmungsvolle Momente erlebten die fast 50 Teilnehmer auf dem Weihnachtsmarkt in Bremen mit dem Schlachtezauber (mittelalterliche Buden). Nach dem Genuss von duftenden gebrannten Mandeln, heißem Glühwein oder Ähnlichem
vergnügten wir uns im Packhaustheater bei der kurzweiligen Komödie „Triebe, Tratsch und Trockenhaube“. Auch wenn nach der Vorstellung sich zwei Damen aufgrund der Tatsache, dass sie sich einer Bahnfahrtgruppe nach Oldenburg angeschlossen hatten, diese Fahrt vorzogen, im Bus für Aufregung sorgten, war es ein abwechslungsreicher Tag in Bremen. Aufgrund der tollen Resonanz wollen wir dieses Fahrtangebot auch 2019 anbieten.

Stimmungsvolle Adventsfeier
Fast 70 Mitglieder hatten sich zur Adventsfeier im Etzhorner Krug angemeldet. Brigitte Brinkmann und Heike Dexter überraschten uns mit einer langfristig für jeden Teilnehmer hergestellten Bastelei. Viele Weihnachtslieder wurden mit Unterstützung der Musikschule Sieglinde Heilig mit einem Blick auf den tollen von Friedhelm Mohrmann, Klein Bornhorst, gestifteten Weihnachtsbaum vor dem Krug, gesungen.

Der 35. vom Bürgerverein Etzhorn aufgestellte Weihnachtsbaum
vor dem Etzhorner Krug
Foto: Gerriet Broel
 

Schaukasten, Uhr und Defi
Vollzug können wir erfreulicherweise gleich mehrfach melden: Der neue Schaukasten beim Bruno-Bäcker mit unseren stets aktuellen Informationen wurde von der Fortuna-Werbung installiert. Wir bitten die Etzhorner, die Inserenten des Schaukastens, bei ihren Einkäufen zu berücksichtigten. Auf unsere Initiative und finanzielle Unterstützung hin hat unser Bruno-Bäcker auf dem Pylon/Werbeträger eine digitale Uhr installiert. Nach der Inbetriebnahme wissen alle, was die Uhr in Etzhorn geschlagen hat. Und schließlich konnte die Installation und Beschriftung des Defi im früheren Bankfach beim Bruno-Bäcker fertiggestellt werden. Unser Mitglied und Defi-Betreuer Martin Wehner hat in seiner Physiopraxis für 20 Teilnehmer eine Einweisung und Handhabung des Defis durchgeführt.

HWL und Defi-Einweisung
Wir weisen auf einen zusätzlichen Schulungstermin im Johanniter-Ausbildungszentrum, Jägerstr. 64-66, hin: Am Mittwoch,
16. Januar, findet vom 19 bis 21 Uhr eine Schulung zur Herz-Lungen-Wiederbelebung (HWL) und in der Defi-Anwendung (AED) statt. Die Teilnehmergebühr beträgt Euro 15. Anmeldungen sind unter Telefon 39354 bis spätestens 11. Januar erwünscht.

Über die Obleute ist bei der Verteilung dieser Monatszeitung die Terminübersicht 2019 beigefügt.
Bitte beachten.

Weitere Termine
9. Januar – 19 Uhr
Stammtisch Restaurant „Kali Ora“, zwangloses Beisammensein. Anmeldungen bis 06.01. Telefon 39354
11. Januar – 19.30 Uhr
Neujahrskonzert Christuskirche Harpstedt. Unser Mitglied Dieter Holzapfel dirigiert Werke von Grieg, Bach und Iljitisch
13. Januar – 14.00 Uhr
Etzhorner Neujahrswanderung mit Kurt Huth, Treffpunkt Etzhorner Krug, Anmeldung Telefon 39655
15. Januar – 14.30 Uhr
39. Spielenachmittag für Erwachsene beim SV Eintracht Oldenburg, Hellmskamp
16. Januar – 19 Uhr
HWL/Defi-Schulung Ausbildungszentrum Johanniter
20. Januar – 14.30 Uhr
6. Tortenkaffee bei Bäcker Bruno. Anmeldungen bis 16.01. unter Telefon 84729
22. Januar – 19.30 Uhr
11. ORGA-Treffen Nachbarschaftsinitiative „Wir sind Etzhorn – Generationen helfen sich“
3. Februar – 10 Uhr
Etzhorn und Umgebung mit dem Fahrrad erkunden. Treffpunkt Dorfplatz
4. und 7. Februar – 9.30 Uhr
57./58. Frühstückstreff beim Bäcker Bruno. Anmeldung Telefon 81329
8. Februar – 19.30 Uhr
Theaterabend Grundschule Etzhorn „Anners gesund in Ohmstä“
Karten VVK Euro 7 Salon Monika Andrae/Abendkasse Euro 8. Zuvor Vorgartenprämierung
7. März – 19.30 Uhr
Jahreshauptversammlung im Etzhorner Krug mit OOWV Vortrag „Starkregen und seine Folgen“

Gustav Backhuß-Büsing

Zum Seitenanfang
 

Februar 2019

Video-Botschaft
Bereits zum zweiten Mal ist von unserem Bürgerverein unter YouTube und auf unserer Homepage eine Video-Botschaft des
1. Vorsitzenden Gustav Backhuß-Büsing zu sehen und zu hören. Nach wie vor können Sie sich hier auch das immer noch aktuelle Einführungsreferat zur Nachbarschaftsinitiative „Wir sind Etzhorn – Generationen helfen sich“ von Sabine und Andreas Tewes ansehen.

Jahresversammlung
Die versammelten Mitglieder können eine erfolgreiche Jahresbilanz erwarten. Aus den umfangreichen Veranstaltungen ragten im 65. Geburtstagsjahr 2018 der Kaffeenachmittag, der Familienausflug zum Jaderpark und der Dankeschön-Empfang in der Villa Hullmann hervor. Die Nachbarschaftshilfe „Wir sind Etzhorn – Generationen helfen sich“ wurde im März gestartet, neu sind monatliche Radtouren, das Tortenkaffee sowie ein Gesprächskreis. Immer wieder werden neue Ideen in die Tat umgesetzt. Im letzten Jahr konnten 80 neue Mitglieder begrüßt werden, sodass der Bürgerverein Etzhorn zum Jahresende beinahe 650 Mitglieder zählt.
Über die Obleute ist bei der Verteilung dieser Monatszeitung die Einladung zur Jahreshauptversammlung am 7. März 2019 beigefügt. Bitte beachten.

Jubilare 2018/2019
Folgende Mitglieder sind bereits 40 Jahre dem Bürgerverein Etzhorn treu: Bernd Dannemann, Astrid Harms, Georg Högemann und Lilo Lemke. 25 Jahre: Gisbert Brande, Helmut Hahn, Brigitte Hülsing, Heike Neumann und Maria Niggemann. Ebenso haben die jahrzehntelangen Mitglieder Günter Bohlmann, Rolf Gräper, Wilfried Hemmen, Irmgard Schröder, Wilfried Schütte und Heiko von Varel eine Einladung zur Jahreshauptversammlung erhalten, auf der die Jubilare geehrt werden sollen.

Vorgärten 2018
Die Vorkommission vom Bürgerverein hat sich auch im letzten Jahr die Gärten angesehen und folgende Etzhorner zur Vorgartenprämierung anl. der Aufführung des plattdeutschen Theaters am 8. Februar eingeladen: Silke und Bernd Rösner, Am Evelsmoor, Petra Tirre, Fliednerstr., Elfriede und Gerhard Hoffmann, Hellmskamp, Jan Müller, Köstersweg, Mareike und Hauke Schulz, Dagmar und Uwe Heiken, Lina und Rolf Rosskamp, alle Schäpersweg, Familie Kröner und Familie Sturm, beide von-Bodelschwingh-Str. Für 2019 soll insofern eine Änderung eintreten, dass „Grünpreise“ vergeben werden sollen. Dabei können gerne Vorschläge eingereicht werden.

Beiträge
Wir weisen darauf hin, dass Mitte Februar der Jahresbeitrag in Höhe von acht Euro per Bankeinzug abgebucht wird. Sollte sich eine Änderung der Bankverbindung ergeben haben, bitten wir, unbedingt unsere Kassenführerin Heike Dexter zu informieren. Jede Rücklastschrift belastet unser Konto und dieses kann man vermeiden. Wir weisen freundlichst darauf hin, dass ab sofort nur noch der aktuelle Aufnahmeantrag (mit Datenschutzerklärung) verwendet werden soll.

Datenschutz
So, jetzt sind wir auch mit der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) aktuell. Auf unserer Homepage finden Sie in einer gesonderten Rubrik Erläuterungen. Unser Aufnahmeantrag wurde überarbeitet. Zur Jahreshauptversammlung werden wir Listen zur Zustimmung zur Verwaltung der Mitgliederdaten etc. erbitten. Nach Rücksprache beim Registergericht und Finanzamt sind in der Satzung seitens dieser Behörden aktuell keine Änderungen erforderlich.

Wir gratulieren gerne
Nach unseren Richtlinien für Ehrungen gratulieren wir u.a. allen Mitgliedern zu runden Geburts- und Hochzeitstagen. Unsere Mitglieder erhalten Glückwünsche zum 70. und 75. Geburtstag. Ab 80 Jahre gratulieren die zuständigen Obleute oder Vertreter des Vorstandes gerne auch persönlich mit einer kleinen Aufmerksamkeit. Ebenso ab der Goldenen Hochzeit. Folgende Zahlen liegen uns für 2019 vor: 70 Jahre werden 14 Mitglieder, 75 Jahre 20 Mitglieder, 80 Jahre 13 Mitglieder, 85 Jahre 5 Mitglieder, 90 Jahre 2 Mitglieder und ein Mitglied wird 95 Jahre alt. Von zwei Mitgliedern ist uns die Goldene Hochzeit bekannt, während ein Ehepaar die Eiserne Hochzeit feiern wird. Da wir nicht alle Hochzeitsdaten vorliegen haben, mögen Jubelpaare Heike Dexter ihr Datum mitteilen, sofern Glückwünsche von uns gewünscht sind.

Fahrten
Mit „Wahnsinn“ kann man die Reaktionen auf unser Fahrtenprogramm 2019 bezeichnen. Die Mehrtages- und Tagesfahrten mit unserem Reisepartner Bus-Wiards waren so gefragt, dass alle reservierten Plätze teilweise deutlich erhöht werden mussten. Für Paris gab es 16 Anmeldungen, Spreewald 30 Anmeldungen, Tagesfahrt 24.06. Cuxhaven ganzer Bus ausgebucht, 17.07. Raum Diepholz ganzer Bus noch Plätze frei.

Fehler
In der letzten OMZ-Ausgabe ist uns insofern ein Fehler beim Vornamen des Spenders des Weihnachtsbaumes unterlaufen, dass nicht Friedhelm sondern Hans-Hermann Mohrmann, Klein-Bornhorst, der Spender war. Wir bitten, das Versehen zu entschuldigen.

Neuer Schaukasten
Bei unserem Bruno-Bäcker, Butjadinger Straße, wurde über die Fortuna Medien GmbH mit jetzt 25 Werbepartnern ein schicker Schaukasten aufgestellt. Durch diese Partner ergeben sich für unseren Bürgerverein Etzhorn weitere finanzielle Möglichkeiten. Wir haben den Firmen zu danken und bitten die Etzhorner, die Unternehmen zu berücksichtigen: Alte Brennerei Hilbers, Apotheke Wahnbek, Appenzeller, Auto Küpker, Autohaus Sieber + Werner, Bischof Stählin, Deharde Dachdecker, Faßbender Caravaning, Feldhus Camping, Frerichs Spedition, Autohaus Gerdes Renault, Heick Bedachung, IKOffice Unternehmens-Software, Kali-Ora Restaurant, Matthews, Major Tischlerei, Munderloh Automobile Citroen, Otremba, Heinrich Meier Sohn Dachdecker, Serviceteam and Marketings Works, Smit Steuerberater, Tempel Raumausstatter, WE-Druck, Zapf Systemhaus und Zeeck-Heizung.

Vergangenheit und Zukunft
Bei nassem Wetter von oben und unten beteiligten sich bei der von Kurt Huth bestens organisierten Neujahrswanderung 20 Wanderer. Nach Besuchen bei Dr. Ruth Dannemann und Kurt Sander gelangten wir zum Unternehmen Tramann + Sohn. Kurt Huth, Frau Dannemann und Herr Sander konnten uns viel Interessantes über die Historie ihrer denkmalgeschützten Häuser und der Entwicklung von Etzhorn erzählen. Bei Kaffee und Kuchen schilderten uns Waltraud und Sohn Helge Tramann die Firmenentwicklung, des 1926 gegründeten Unternehmens. Das in 3. Generation geführte Unternehmen ist auf Tiefbau-Maschinen spezialisiert. 1978 erfolgte der Kauf des Etzhorner Grundstückes. Heute hat Tramann 98 Mitarbeiter (davon 8 Azubis) und ist inzwischen in sechs deutschen Standorten verbreitet. Tramann ist Großhändler für Tiefbaufirmen und verkaufte 2018 u.a. über 1.100 Bagger. Aktuell sind besonders Horizontalbohrer für eine „grabenlose“ Verlegung gefragt. Bei Tramann werden die zu 90 % gefertigten Maschinen angeliefert, die restlichen 10 % werden in Etzhorn aufgerüstet und zusammengesetzt. Schön, dass unser Kurt Huth solche Wanderungen nach dem Besuch im letzten Jahr bei Heick-Bedachung hat wieder aufleben lassen. Die Firma Tramann erhielt vom Bürgerverein Etzhorn durch Kurt eine Etzhorner Flurkarte von 1842.

Weitere Termine
13. Februar – 19 Uhr
Stammtisch Restaurant „Kali Ora“, zwangloses Beisammensein. Anmeldungen bis 10.02. Telefon 39354
17. Februar – 14.30 Uhr
Tortenkaffee bei Bäcker Bruno. Anmeldungen bis 13.02. Telefon 84729
19. Februar – 14.30 Uhr
Spielenachmittag für Erwachsene beim SV Eintracht Oldenburg, Hellmskamp
20. Februar – 19 Uhr
Bürgersprechstunde Etzhorner Krug
24. Februar – 14.00 Uhr
Wanderung Wintergäste im Moorhauser Polder mit Kay Fuhrmann, Treffpunkt Mittelparkplatz Elsflether Damm
3. März – 10 Uhr
Etzhorn und Umgebung mit dem Fahrrad erkunden. Treffpunkt Dorfplatz
4. und 7. März – 9.30 Uhr
Frühstückstreff beim Bäcker Bruno. Anmeldung Telefon 81329
7. März – 19.30 Uhr
Jahreshauptversammlung im Etzhorner Krug mit OOWV Vortrag „Starkregen und seine Folgen“
10. März – 10 Uhr
Kegeln und Kohl im OKC, Termin 10. Februar entfällt

Gustav Backhuß-Büsing

Zum Seitenanfang
 

März 2019

”Leckerbissen”
Mit der Unterstützung von Andrea Färber können wir in der Villa Hullmann, Butjadinger Straße, am Samstag, 30. März,
ab 19 Uhr, einen weiteren Leckerbissen anbieten: Gisa Kossel liest aus ihrem Versroman „Die wundersame Pilgerreise von Koch und Mops nach Santiago de Compostela“. Dariya Panasevych, Gitarre, und Tae-Wha Lee, Querflöte, haben Musik von Tarrega und Piazzolla speziell für die musikalische Begleitung dieser Lesung arrangiert. Gisa Kossel selbst schreibt Gedichte, Kurzgeschichten, Texte für Kinderbücher und Texte zu Musik, Malerei und Fotografie.
Wer bin ich, was will ich, wie soll mein Leben weitergehen? Mit quälenden Fragen macht sich ein Koch auf den 800 km langen uralten Pilgerweg. Wundersame Erlebnisse hat er. Er wird begleitet von seinem Mops und einem Wesen, das diesen Weg so gut kennt, wie niemand sonst. Eine wichtige Rolle spielen außerdem ein Ei, die Musik – und die Liebe. Gisa Kossel ist Mitglied der Autorengruppe WORTSTATT Oldenburg. Anmeldung unter Telefon 39354.

Telefonkette
Beim Orga-Treffen unserer Nachbarschaftshilfe „Wir sind Etzhorn – Generationen helfen sich“ haben wir über die Gründung einer Etzhorner Telefonkette diskutiert. Die Fragen dazu sind: Wer kennt zur Funktionsweise sich selbst aus oder jemanden, der Erfahrungen hat? Wer würde mitarbeiten? Welche Probleme können auftreten? Wir gehen ganz unbedarft an das Thema und würden gerne die Möglichkeiten dieser Einrichtung diskutieren. Auch würden wir gerne feste Telefonfreundschaften vermitteln, dass vor allem Etzhorner Senioren sich regelmäßig telefonisch austauschen können.

Handyhilfe?
Vielen Gesprächen entnehmen wir, dass vornehmlich unsere Senioren Hilfen bei der Handhabung von Handy oder Smartphone benötigen. Wir haben mit dem Seniorentreffpunkt im Pavillon am Scheideweg Kontakt aufgenommen. Hier könnten wir evtl. am Mittwochnachmittag oder Donnerstagvormittag eine Einweisung organisieren. Interessierte Etzhorner melden sich bitte, wer an einer solchen Schulung teilnehmen möchte. Gleichzeitig suchen wir aber auch Fachkundige, die uns Senioren mit Geduld die Handhabung Schritt für Schritt erläutern können.

Sinnliche Stadtführung
Über die Oldenburg-Touristik haben wir für Freitag, 11. Oktober, eine „Kulinarische Stadtführung“ (Dauer 3,5 Std.) angemeldet, diese ist bis auf einen Platz ausgebucht. Da es sich um eine der beliebtesten Stadtführungen handelt, sind diese beim OTM bereits bis September ausgebucht. Sollte größeres Interesse bestehen, werden wir beim OTM einen zweiten Termin buchen.

650. Mitglied
Am 22. Januar konnten wir mit Frau Susanne Hebeisen-Munderloh unser 650. Mitglied begrüßen. Frau Hebeisen-Munderloh ist u.a. durch unser Programm von Busfahrten auf uns aufmerksam geworden. Wie bei allen Mitgliedern grüßen wir mit einem herzlichen Willkommen in unserer Gemeinschaft.

”Anners gesund”
Die diesjährige Komödie des Ohmster Plattdütschen Vereens in der Grundschule Etzhorn war mit 100 Besuchern sehr gut besucht. Die von Maren Groth-Ische lustige und kurzweilige einstudierte Aufführung kam sehr gut an. Bei den Darstellern sind besonders der vielseitige und wandlungsfähige Benno von Minden (Eberhard –Ebby-Köhlmann) in einer Paraderolle und die souveräne Sprechstundenhilfe Birgit Heine (Lore Ley) zu erwähnen. Das gesamte Team einschl. der aufwändigen Arbeit der Bühnenauf- und abbauer hat sich ein großes Sonderlob verdient. Schön, dass über die Ohmsteder der Erhalt der plattdeutschen Sprache gepflegt wird.

Vor dem Theaterstück wurden die Vorgärten 2018 prämiert. Auf dem Foto von links: Bernd und Silke Rösner, Elfriede und Gerhard Hofmann mit Vorsitzendem Gustav Backhuß-Büsing, Uwe und Dagmar Heiken.
Foto: Heike Dexter

Hilfe geben bzw. nehmen
Mit dem aktuellen Gemeindebrief der Kirchengemeinde Ohmstede, den acht fleißige Verteiler Ende Februar in Etzhorn an fast alle Haushalte verteilten, war ein weiterer Flyer unserer Initiative „Wir sind Etzhorn – Generationen helfen sich“ beigefügt. Dem Flyer kann eine Postkarte entnommen werden, auf der Unterstützungsangebote bzw. die Gesuche mitgeteilt werden können. Das Organisationsteam um Sabine und Andreas Tewes bittet die Etzhorner, von der Postkarte und den Mitteilungen reichlich Gebrauch zu machen. Es liegt nach wie vor an den Etzhornern selbst, diese Initiative mit Leben zu füllen. Wir hoffen, an dieser Stelle demnächst Erfolgsmeldungen mitteilen zu können.

Fahrten
Über den enormen Zuspruch zu unseren Fahrten haben wir an dieser Stelle berichtet. Alle Teilnehmer haben inzwischen die Reisebestätigungen und nähere Hinweise erhalten. Für Paris hat unsere Etzhorner Gruppe 19 Teilnehmer, für den Spreewald (09.-12.09.) haben wir 28 Teilnehmer (zwei Doppelzimmer sind noch frei). Die Medemfahrt/Cuxhaven ist mit 48 Teilnehmern ausgebucht (Warteliste). An dem Ausflug „Moor, Wind, Schafe und frische Fische“ am 17. Juli können sich noch zehn Teilnehmer anmelden. Für den Busausflug nach Ostfriesland (vorgezogener Termin 24. August) gibt es die ersten Anmeldungen. Diese Fahrt wird noch ausgearbeitet und abgefahren. Selbst für den Besuch des Weihnachtsmarktes in Bremen mit Vorstellung Packhaustheater (1. Advent) gibt es bereits reges Interesse.

Weitere Termine
13. März – 19 Uhr
Stammtisch Restaurant „Kali Ora“, zwangloses Beisammensein. Anmeldungen Telefon 39354
17. März – 14.30 Uhr
Tortenkaffee bei Bäcker Bruno. Anmeldungen Telefon 84729
19. März – 14.30 Uhr
Spielenachmittag für Erwachsene beim SV Eintracht Oldenburg, Hellmskamp
30. März – 9.30 Uhr
Oldenburg räumt auf – Wir sind dabei, Treffpunkt Bouleplatz Butjadinger Straße, Anmeldung Telefon 39354
30. März – 19 Uhr
Lesung Gisa Kossel Villa Hullmann, Anmeldung Telefon 39354
1. und 4. April – 9.30 Uhr
Frühstückstreff beim Bäcker Bruno. Anmeldung Telefon 81329
7. April – 10 Uhr
Etzhorn und Umgebung mit dem Fahrrad erkunden. Treffpunkt Dorfplatz
28. April – 12 Uhr
Rouladenessen Meyer Gesellschaftshaus, Nadorster Straße, vorher Kegeln möglich

Gustav Backhuß-Büsing

Zum Seitenanfang
 

April 2019

Rekorde purzeln
Beeindruckende Zahlen von der mit 100 Mitgliedern sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung: Nach vier Jahren Amtszeit unter dem wiedergewählten Vorsitz von Gustav Backhuß-Büsing beträgt der Mitgliederzuwachs 70 Prozent. In allen Bereichen gibt es Zuwächse. Die Zahl der Mitglieder erhöhte sich Jahr 2018 überdurchschnittlich, aktuell 666! (werden wir 2019 die 700er Grenze „knacken“?). Über 80 Veranstaltungen mit gut 2000 Teilnehmern wurden angeboten. Monatliche Spielenachmittage (bereits 40 Mal), Frühstückstreffen (60), Stammtisch (38), Tortenkaffee, Stadtteilwanderungen und Radtouren werden mit naturkundlichen Wanderungen, Besichtigungen und Vorträgen ergänzt. Einen sehr hohen Stellenwert haben die Busausflüge. Im letzten Jahr wurde erstmals eine Fahrt nach Paris angeboten, die Tagesfahrten werden gerne angenommen. Für dieses Jahr wurde zusätzlich eine Spreewaldfahrt angeboten, die Plätze waren im Nu vergeben.
Im letzten Jahr spendeten neun Mitglieder für die Anschaffung eines 24-Stunden erreichbaren Defibrillator. Mit weiteren Spenden wurde eine Rekordsumme erreicht.
Gustav Backhuß-Büsing stellte in seinem inhaltsreichen Jahresbericht heraus, dass sich der Bürgerverein Etzhorn nicht als Dienstleister verstehe, sondern sich vielmehr in Diensten der Etzhorner verstanden wissen will.
Die menschliche Begegnung, das soziale Engagement beflügelt die Ehrenamtlichen im Stadtnorden.
Die Nachbarschaftshilfe „Wir sind Etzhorn – Generationen helfen sich“ ist auf einem guten Weg, Kontakte unter den Etzhornern zu vermitteln.
Bei den Ergänzungswahlen erhielt die umsichtige und sehr engagierte Kassenführerin Heike Dexter von der Versammlung das volle Vertrauen. Die Beisitzer Corina Fuhrmann (Pflanzen- und Kunsthandwerkermärkte) und Herbert Schweers (Bouleplatz) wurden ebenso bestätigt, während Maria Broel (Vorgärten) nach langer Vorstandsarbeit geehrt und verabschiedet wurde.


Für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt:
Irmgard Schröder, Bernd Dannemann, Wilfried Schütte, Gisbert Brandes, Helmut Hahn, Astrid Harms, Georg Högemann (v.l.)
Foto: Irmtraut Fuhlrott

Gemeinschaft stärken
Unter dieser Überschrift stehen unsere gemeinsamen Essen. Für den 10. März hatten sich 28 Teilnehmer fürs „Kegeln und Kohl“ angemeldet. Trotz zweier Handverletzter waren das Kegeln eine tolle Sache, um sich anschließend beim leckeren Kohl wieder zu stärken. Am 28. April kommen wir im Gesellschaftshaus Meyer, Nadorster Straße, zum Rouladenessen (Tellergericht € 9,90) zusammen und können auch hier von 10 bis 12 Uhr ein paar Runden Kegeln.

Naturerlebnis
Ein besseres Wetter als am 24. Februar hätte es für die vogelkundliche Wanderung zu den gefiederten Wintergästen im Moorhauser Polder gar nicht geben können. Unser Mitglied Kay Fuhrmann verstand es mal wieder außergewöhnlich gut, ein Dutzend Teilnehmern Wissenswertes über die Artenvielzahl von Enten, Gänsen und Landschaft zu vermitteln. Die nächste Wanderung findet am Samstag, 11. Mai, im Bereich Etzhorn statt.
Immer beeindruckend, wenn eine große Vogelschar plötzlich in die Luft startet.
Foto: Heike Dexter

Handyhilfe kommt
Der Aufruf war hilfreich. Es hat sich ein ehemaliger Dozent für die Vermittlung entsprechender Kenntnisse gemeldet. Wir klären derzeit den Veranstaltungsort/–termin. Gerne können sich unsere Mitglieder anmelden. Die Schulung ist kostenlos.

Pflanzenmarkt
Am Samstag, 4. Mai, findet beim Vereinsheim von SV Eintracht Oldenburg am Hellmskamp von 10 bis 13 Uhr der 15. Pflanzenmarkt statt. Die Organisatoren Corina Fuhrmann (Telefon 6001568) bittet um die Anmeldung interessierter Aussteller, die Pflanzen aller Art, Gartendekos, Vogelhäuser/Nistkästen oder dergleichen anbieten wollen. Für Besucher des Marktes steht der vordere Parkplatz zur Verfügung, die Zufahrt zum Vereinsheim muss aus Sicherheitsgründen gesperrt bleiben.

Terminänderung
Die bereits jetzt fast ausgebuchte Fahrt zum Weihnachtsmarkt Bremen muss wegen des Umbaus des Packhaustheaters auf den 2. Advent (8. Dezember) verschoben werden. Wir sehen jetzt im Theaterschiff die Vorstellung „Wetten, dass“. Die Fahrt und Vorstellung kostet für unsere Mitglieder Euro 35 (Nichtmitglieder Euro 40). Die für den ursprünglichen Termin vorliegenden Anmeldungen werden automatisch für den jetzt geänderten Termin vorgetragen. Die für den 2. Advent im Etzhorner Krug geplante Adventsfeier wird auf den 1. Advent (1. Dezember) vorgezogen.

Ossitour
Unser Busausflug am Sonntag, 25. August, führt uns mit folgendem Programm wieder nach Ostfriesland: Besuch Seehundaufzuchtstation Norddeich mit Heuler-Fütterung, geführte Besichtigung Schlosspark Lütetsburg, Bootsfahrt Aurich-Ihlow-Aurich mit Kaffee/Tee und Kuchen an Bord, Abendessen „Snirtje-Braa“ Gaststätte „Zur Post“, Hollen. Es liegen bereits 25 Anmeldungen vor (48 Plätze stehen zur Verfügung). Teilnehmerpreis für Nichtmitglieder Euro 55,00 (für Nichtmitglieder Euro 65,00) für Fahrt, Eintritte, Führungen, Bootsfahrt, Kaffee/Tee/Kuchen, Abendessen.

Boulezeiten
Nach der Umstellung auf die Sommerzeit treffen sich die Boulefreunde jeden Mittwoch von 15 bis 17 Uhr und am Sonntag von 10 bis 12 Uhr auf dem Bouleplatz an der Butjadinger Straße. Interessierte Mitspieler des leicht erlernbaren Spiels sind immer gerne gesehen. Gleichzeitig bereiten sich die Bouler auf das 6. Bouleturnier für Jedermann am Sonntag, 26. Mai, 10 bis 13 Uhr, vor. Anmeldungen werden im Mai entgegen genommen.

Flyeraktion
Ende Februar wurden die Flyer zur Nachbarschaftshilfe „Wir sind Etzhorn – Generationen helfen sich“ an fast alle Etzhorner Haushalte verteilt und es gab erfreuliche Rückmeldungen. Die Hilfsangebote und –gesuche sind auf unserer Homepage zu finden bzw. wurden mit der aktuellen Info Nr. 54 Ende März gemailt. Informieren Sie sich bitte, vielleicht können Sie helfen oder Hilfe in Anspruch nehmen. Das 13. ORGA-Treffen findet am Dienstag, 7. Mai, ab 19.30 Uhr im Etzhorner Krug statt.

Weitere Termine
10. April – 19 Uhr
Stammtisch Restaurant „Kali Ora“, zwangloses Beisammensein. Anmeldungen Telefon 39354
14. April – 14.30 Uhr
Tortenkaffee bei Bäcker Bruno. Anmeldungen Telefon 84729
17. April – 19 – 20 Uhr
Bürgersprechstunde Etzhorner Krug
22. April – 15 Uhr
Ostermontag - Stadtteilwanderung, Treffpunkt Bouleplatz, Butjadinger Straße
23. April – 14.30 Uhr
Spielenachmittag für Erwachsene beim SV Eintracht Oldenburg, Hellmskamp (vom 16. April verschoben)
28. April – 12 Uhr
Rouladenessen Meyer Gesellschaftshaus, Nadorster Straße, vorher Kegeln möglich, Anmeldung Telefon 39354
2. und 6. Mai – 9.30 Uhr
Frühstückstreff beim Bäcker Bruno. Anmeldung Telefon 81329
4. Mai – 10 – 13 Uhr
Pflanzenmarkt Vereinsheim SV Eintracht, Hellmskamp
5. Mai – 10 Uhr
Etzhorn und Umgebung mit dem Fahrrad erkunden. Treffpunkt Dorfplatz
7. Mai – 19.30 Uhr
13. ORGA-Treffen Nachbarschaftshilfe Etzhorner Krug
11. Mai – 10 Uhr
Vogelkundliche Wanderung im Gebiet Bornhorster See mit Kay Fuhrmann. Treffpunkt Ende der Kornstraße

Gustav Backhuß-Büsing

Zum Seitenanfang
 

Mai 2019

Gesprächskreis
Seit August des letzten Jahres kommen unter der Gesprächsleitung von Regine Alegiani in den Räumlichkeiten am Großen Kuhlenweg monatlich vierzehn Teilnehmer/innen zusammen, um eingehend über verschiedene Themen (z.B. Familie, Einsamkeit, Liebe, Mut, Freude) zu sprechen. Da es sich um eine feste konstante Gruppe handelt, ist dieser Gesprächskreis für weitere Teilnehmer derzeit nicht geöffnet.

Räumaktion
In Etzhorn meldeten sich für die Aktion „Oldenburg räumt auf“ 25 Teilnehmer (davon 6 Kinder), um einige Straßen und besonders auch Gräben zu säubern. Sehr verdreckt ist immer wieder der Kreuzungsbereich Wilhelmshavener Heerstraße / Langenweg, bei der die vielen Coffee-to-go-Becher den Einkauf bei McDonald`s dokumentieren. Aber auch der Bushaltestellenbereich ist stets mit Zigarettenkippen unserer rauchenden Mitbürger besonders verdreckt, weil die vorhandenen Mülleimer nicht benutzt, sondern die Kippen in die Gegend geworfen werden. Schade. Hier könnte vielleicht die VWG mal einen „Sauger“ zum Einsatz bringen, denn die „Kippenentsorgung“ ist an jeder Haltestelle vorzufinden. Großes Lob muss an dieser Stelle dem AWB-Orga- und Helferteam und den vielen Spendern für die Tombola gezollt werden. Es ist immer beeindruckend, wie gut die Teilnehmer mit Suppen und Getränken sowie der tollen Tombola versorgt werden. Danke!

Eiserne Hochzeit
Unsere Mitglieder Frieda und Arnold Hülsing feierten am 24. April das seltene Fest der Eisernen Hochzeit. Bei guter Gesundheit blicken die Eheleute auf 65 gemeinsame Jahre zurück. Das Tanzen zieht sich wie ein roter Faden durch ihre Ehe. Selbst im hohen Alter verzichtet das sympathische Ehepaar nicht auf den regelmäßigen sonntäglichen Tanztee. Am 15. Juni feiert der immer zu einem Scherz aufgelegte Arnold seinen 90. Geburtstag. Der Bürgerverein Etzhorn gratuliert von Herzen und wünscht den beiden Jubilaren weiterhin viel Glück und Gesundheit.
Das Eiserne Ehepaar Hülsing
Foto: Irmtraut Fuhlrott

Nachlese Lesung
Die Teilnehmerschätzung für die Lesung von Gisa Kossel in der altehrwürdigen 1906 erbauten Villa Hullmann Ende März wurde völlig übertroffen. Fast neunzig Interessenten meldeten sich an. Die Autorin Gisa Kossel las aus ihrem Versroman „Die wundersame Pilgerreise von Koch und Mops nach Santiago de Compostela“. Die Musikerinnen Dariya Panasevych, Gitarre, und Tae-Wha Lee, Querflöte, setzen durch die musikalische Begleitung dieser Lesung ein „Sahnehäubchen“ auf. Immer wieder sind bei den Veranstaltungen des Bürgervereins in der Villa Hullmann Teilnehmer dabei, die eine besondere Erinnerung/Beziehung zur Villa und der Brennerei Hullmann haben, so dass auch Frau Färber diese Erinnerungen interessiert erfährt. Ein besonderer Dank gilt Andrea Färber, die dem Bürgerverein Etzhorn stets wohlgesonnen ist und uns ihre Räumlichkeiten zur Verfügung stellte.

Den vier beteiligten Damen wurde mit einem Blumenstrauß gedankt.
Foto: Heike Dexter

Familienausflug
Unser Familienausflug zum Jaderpark findet am Sonntag, 11. August, in einer zweiten Auflage statt. Der Vorstand hat auch aufgrund von großzügigen Spendern beschlossen, das familiengünstige Angebot des Vorjahres zu wiederholen. Unsere Vereinskinder sind eingeladen und zahlen keinen Teilnehmerbeitrag, die begleitenden Erwachsenen nur Euro 15. Unsere Familien (nur Mitglieder!) können sich ab sofort anmelden und sich so die Plätze sichern (Vergabe der Plätze in der Reihenfolge des Eingangs).

Guter Lauf
Wie bereits mehrfach herausgestellt, unsere Busausflüge sind auch 2019 der Renner. Die Tagesausflüge am 24. Juni (Cuxhaven), 25. August (Ostfriesland) und 8. Dezember (Weihnachtsmarkt und Theaterschiff) sowie die Mehrtagesfahrten Paris und Spreewald sind ausgebucht. Für den 17. Juli (Diepholz) sind wenige Plätze frei. Der Familienausflug wird auch ein Selbstläufer werden. Nähere aktuelle Informationen auf unserer Homepage.

Bouleturnier
Bereits zum sechsten Mal veranstalten wir am Sonntag, 26. Mai, von 10 bis 13 Uhr das Bouleturnier für Jedermann auf unserem Dorf-/Bouleplatz an der Butjadinger Straße. Für das leibliche Wohl wird wie immer gesorgt. Jeder Teilnehmer zahlt ein Startgeld von zwei Euro. Zu gewinnen sind drei Real-Einkaufsscheine. Anmeldungen für das leicht erlernbare Spiel sind ab jetzt möglich. Es sind unsere Mitglieder und großzügige Spender, die es uns ermöglicht haben, dass wir jetzt zwei Plätze instand setzen konnten, so dass das Boulen noch mehr Spaß bereitet.

Weitere Termine
7. Mai – 19.30 Uhr
13. ORGA-Treffen Nachbarschaftshilfe Etzhorner Krug
8. Mai – 19 Uhr
Stammtisch Restaurant „Kali Ora“ Anmeldung Telefon 39354
11. Mai – 10 Uhr
Vogelkundliche Wanderung im Gebiet Bornhorster See mit Kay Fuhrmann. Treffpunkt Ende der Kornstraße
15. Mai – 19 – 20 Uhr
Bürgersprechstunde Etzhorner Krug
19. Mai – 14.30 Uhr
Tortenkaffee bei Bäcker Bruno. Anmeldung Telefon 84729
21. Mai – 14.30 Uhr
Spielenachmittag für Erwachsene beim SV Eintracht Oldenburg, Hellmskamp
2. Juni – 10 Uhr
Etzhorn und Umgebung mit dem Fahrrad erkunden. Treffpunkt Dorfplatz
3. und 6. Juni – 9.30 Uhr
Frühstückstreff beim Bäcker Bruno. Anmeldung Telefon 81329
10. Juni – 15 Uhr
Pfingstmontag - Stadtteilwanderung, Treffpunkt Bouleplatz, Butjadinger Straße
16. Juni – 12 Uhr
Spargelessen im Mykonos/Wiesenkieker, Anmeldung Telefon 39354
22. Juni – 10 – 13 Uhr
Kindersachenflohmarkt Grundschule Etzhorn, die Nachbarschaftshilfe „Wir sind Etzhorn – Generationen helfen sich“ ist dabei
29. Juni – 11 - 15 Uhr
Stadtteilfest Nord/Ost „Flötenteich verbindet“ – Wir sind mit einem Infostand vertreten

Gustav Backhuß-Büsing

Zum Seitenanfang
 

Juni 2019

Pflanzenmarkt
Unser Mitglied Conny Fuhrmann setzte unsere Tradition mit der Organisation des 15. Pflanzenmarktes fort. Neun Aussteller hatten sich angemeldet, ergänzt wurde der sehr gut besuchte Markt bei überwiegend trockenem jedoch kaltem Sonnenscheinwetter durch unseren Infostand mit Kaffee und Kuchen, vielen Informationen über den Bürgerverein und die Nachbarschaftshilfe. Neu war ein Info-Stand von Manfred Klöpper und Heiner Pahl (unser Etzhorner „Apfelpresser“), die mit Informationen über die Anlage eines Nutzgartens den Besuchern zur Verfügung standen. Das von Heiner Pahl selber hergestellte Sauerkraut, der gepresste Apfelsaft oder Apfelgelee konnten probiert werden. Und natürlich war der Rosinenstuten von Anke Deichsel wieder ein Renner. Mit dem Standort bei SV Eintracht Oldenburg am Hellmskamp haben wir einen optimalen Standort gefunden (vielen Dank an SV Eintracht).

Handyschulung
Für unsere Smartphoneschulung hatten sich interessierte Etzhorner angemeldet. Der Etzhorner Manfred Fitzner verstand es als Dozent, uns die Handhabung dieser Geräte verständnisvoll und geduldig zu erläutern. Die Firma „Außergewöhnlich“ an der Maria-von-Jever-Straße stellte uns einen Schulungsraum zur Verfügung, so dass wir für die Veranstaltung sehr gute Voraussetzungen hatten. Eine Fortsetzung dieser Schulung ist vorgesehen, die unterschiedlichen Probleme in der Handhabung sollen gesammelt und abgearbeitet werden.

Schöner Erfolg
Durch unsere Nachbarschaftshilfe erhielten wir jetzt eine schöne Erfolgsbestätigung. Ein junges Etzhorner Ehepaar mit zwei kleinen Kindern suchte eine „Ersatzoma-/opa“, da die eigenen Eltern weit von Oldenburg entfernt leben. Es kam zu einem Kontakt mit einem Etzhorner Ehepaar, welches gerade diese Art der Familienunterstützung suchte. Man kam zusammen und fand sich sympathisch („die Chemie stimmte“). Jetzt stehen die „Ersatz-Großeltern“ im Bedarfsfall zur Verfügung und unterstützen das junge Ehepaar. Toll, von einer solchen Begegnung berichten zu können, bitte mehr von solchen Erfolgsgeschichten.

Wir sammeln
Unser Bürgerverein wird sich am Samstag, 22. Juni, von 10 bis 13 Uhr, am Kinderflohmarkt der Grundschule Etzhorn beteiligen. Als generationsübergreifende Aktion möchten wir bei den Etzhornern noch gut brauchbare Flohmarktartikel einsammeln (holen wir ab oder zur Schule bringen). Die Schulkinder können die Artikel dann eigenständig verkaufen und mit dem Erlös die Klassenkasse aufbessern. Über die uns unterstützenden Verteiler des Gemeindebriefes der Kirchengemeinde Ohmstede wird zusammen mit dem Gemeindebrief Mitte Juni ein Handzettel verteilt, aus dem nähere Informationen hervorgehen. Oder eine Mail schreiben an: generationen-helfen-sich(at)web.de bzw. Telefon 96034367.

Nachtigall gehört
Die alljährliche vogelkundliche Wanderung mit unserem Landschaftswart Kay Fuhrmann entwickelt sich immer wieder zu einem Höhepunkt in der Erkundung unserer tollen Natur in Etzhorn. Kay sieht, hört und bestimmt Vögel, die wir Teilnehmer nicht annähernd erkannt hätten. Der Vorteil bei der Tour sind sehr unterschiedliche Habitate wie Gebüsche, Wald, offene Landschaft oder der Bornhorster See. Genau 44 Vogelarten konnte uns Kay vorstellen, wobei immer wieder der Gesang der Nachtigall am Bornhorster einen Höhepunkt darstellt. Hier gibt es laut Kay im Raum Oldenburg die meisten Brutpaare. Für Kay selbst waren die Hohltaube und der Rothalstaucher die Höhepunkte der Exkursion. Andererseits werden die noch vor Jahren vielfach vorhandenen Kiebitze oder die Feldlerche vermisst. Immer wieder sind wir sprachlos ob des Wissens über Flora, Fauna und Landschaft. Kay, du bist für Etzhorn ein Juwel und wir danken dir. Übrigens wurde die Wanderung durch Informationen über den Bornhorster Badesee durch den Etzhorner Tjarko Freesemann ergänzt, der sich seit Jahren für die Wasserqualität im Bornhorster einsetzt.
Die herrliche Etzhorner Landschaft mit vielen Habitaten für die verschiedenen Vogelarten
Foto: Heike Dexter

Gartenhilfe
Quasi im Rahmen unserer Nachbarschaftshilfe sind unsere Mitglieder Manfred Klöpper und Heiner Pahl in Sachen Bearbeitung von Gärten in Etzhorn unterwegs. Sie bieten Hilfe und Beratung bei der Gartengestaltung insbesondere beim Anliegen eines Gemüsegartens oder einer Blumenwiese an. So sind Manfred und Heiner mit Gartenfräse im Fahrradanhänger, Spaten und weiteren Utensilien unterwegs, wenn es darum geht, die Vorbereitungen für einen Gemüsegarten zu schaffen. Der nächste Einsatz wird z.B. die Unterstützung und Beratung beim Anlegen eines kleinen Gemüsegartens sein. Ein toller Einsatz im Rahmen der Etzhorner Nachbarschaftshilfe „Wir sind Etzhorn – Generationen helfen sich“. Auch der Einsatz bei der Etzhorner Streuobstwiese muss an dieser Stelle lobend erwähnt werden.

Gartenpreise
Die jährliche Prämierung der Vorgärten läuft nicht so ganz nach unseren Vorstellungen. Deshalb wollen wir 2019 das Konzept insofern ändern, indem wir eine Prämierung von Etzhorner Gärten vornehmen möchten. Es kann ein Vorgarten oder auch ein nicht unbedingt einsehbarer Hausgarten sein. Auch einen Gemüsegarten halten wir durchaus für auszeichnungswürdig. Vorschläge von den Etzhornern nehmen wir gerne entgegen. Wir hoffen, dass wir mit diesem Konzept einen größeren Teilnehmerkreis erreichen.

Absage
Der NWZ konnte entnommen werden, dass der Oldenburger Bürgerbrunch am 23. Juni vom Schlossplatz auf den Cäcilienplatz verlegt wurde. Die Gründe der Bürgerstiftung für eine Verlegung können wir nicht so ganz nachvollziehen, da wir uns seit Jahren auf dem Schlossplatz trotz Lautstärke und Bühnenprogramm immer sehr wohlgefühlt haben. Da die Teilnahme der Etzhorner zuletzt hinter unseren Erwartungen blieb, haben wir die Teilnahme am Bürgerbrunch abgesagt. Wir erhoffen uns am 2. Etzhorner Frühstück am Sonntag, 8. September, eine gute Resonanz aus der Nachbarschaft.

Plattdeutsch
Die letzte Vorstandssitzung hat einmütig beschlossen, dass wir Etzhorner weiterhin in der Grundschule Etzhorn den plattdeutschen Theaterabend des Ohmster Plattdütschen Vereens wünschen. Gerne wären wir aus nachvollziehbaren Gründen einer Verlegung der Veranstaltung nach Ohmstede nachgekommen, denn nach unserer Freitagvorstellung muss am Samstagmorgen die Bühne in der dortigen Grundschule für zwei weitere Aufführungen aufgebaut werden. So heißt es also auch 2020 wieder: Vorhang auf für das plattdeutsche Gastspiel in der Grundschule Etzhorn.

Radtour
Für Sonntag, 7. Juli, organisieren unsere Mitglieder Hans-Gerd Lüken und Klaus Meyer die alljährliche Fahrradtour. Ab 13 Uhr geht es vom Etzhorner Dorfplatz zu einer Gartenbesichtigung mit Führung. Nach einem Zwischenstopp führt die Tour dann zum Melkhus in der Nähe des Fuchsberges, um uns mit Kaffee und Kuchen zu stärken. Teilnehmerbeitrag für Gartenführung, Kaffee und Kuchen € 10,00. Anmeldungen Telefon 39354. Die sonntägliche Stadtteilradtour am 7. Juli um 10 Uhr fällt aus.

Kräuter + Besichtigung
Für Samstag, 17. August, haben wir mit Dorothee Stübe eine Etzhorner Kräuterwanderung vereinbart. Am Mittwoch, 23. Oktober, besichtigen wir in Garrel ein Musterhaus für barrierefreies und seniorengerechtes Wohnen. Nähere Hinweise folgen. Eine Besichtigung bei CEWE kann erst 2020 erfolgen.

Weitere Termine
12. Juni – 19 Uhr
Stammtisch Restaurant „Kali Ora“ Anmeldung Telefon 39354
16. Juni – 12 Uhr
Spargelessen im Mykonos/Wiesenkieker, Anmeldung Telefon 39354
18. Juni – 14.30 Uhr
Spielenachmittag für Erwachsene beim SV Eintracht Oldenburg, Hellmskamp
18. Juni – 19.30 Uhr
Treffen Nachbarschaftshilfe „Wir sind Etzhorn – Generationen helfen sich“, Etzhorner Krug
19. Juni – 19 – 20 Uhr
Bürgersprechstunde Etzhorner Krug
23. Juni – 14.30 Uhr
Tortenkaffee bei Bäcker Bruno. Anmeldung Telefon 84729
24. Juni
Busausflug „Romantische Medemfahrt“ (ausgebucht)
1. und 4. Juli – 9.30 Uhr
Frühstückstreff beim Bäcker Bruno. Anmeldung Telefon 81329

Gustav Backhuß-Büsing

Zum Seitenanfang
 

Juli 2019

Bowleturnier
Das 6. Bouleturnier vom Bürgerverein Etzhorn am Sonntag, 26. Mai 2019, wurde bei trockenem Wetter und 32 Teilnehmern wieder ein sehr schöner Erfolg. Die fleißigen Helfer vom Bürgerverein, die vom Vorsitzenden Gustav Backhuß-Büsing besondere Erwähnung fanden („ohne diese Helfer kann ein solches Turnier nicht stattfinden) hatten auf dem Boule- und Dorfplatz an der Butjadinger Straße sieben Plätze hergerichtet. Nach drei Spielrunden belegte die frühere Vorsitzende des Bürgervereins Hanna Wilde den ersten Platz vor Peter Schreiner. Nach einem „Stichwurf“ wurde Udo Paulsen dritter Sieger. Allen drei Siegern wurden Real-Einkaufsgutscheine überreicht.
Durch fleißige Kaffee- und Kuchenspender (mit leckerer Erdbeertorte von Annemarie) wurde unser Bouleturnier zur Kräftigung aufgewertet. Auch nach der Siegerehrung wurden mit einer Grillwurst interessante Gespräche fortgesetzt.
Die Siegerehrung
Foto: Irmtraut Fuhlrott

Regelmäßige Treffen
Zweimal monatlich stehen am ersten Montag und Donnerstag bei unserem Bruno-Bäcker die Frühstückstreffs im Vereinskalender (bereits 66 Mal seit 2016). Diese Runden werden regelmäßig gut besucht und es sind immer wieder nette Gespräche, die die Teilnehmer erleben. Auch am dritten Sonntag eines Monats wird der Tortentreff (11 Mal) bei Bruno gut angenommen. Die Zahl der Stammtischteilnehmer (über 30 Mal) ist zwar schwankend, zuletzt waren es bei Kali Ora 21 Mitglieder. Der Zuspruch zum monatlichen Spieletreff für Erwachsene (im Juni zum 44. Mal) im Vereinsheim von SV Eintracht am Hellmskamp erreicht die Teilnehmergrenze. Es ist ein fester Teilnehmerstamm vorhanden, immer wieder finden neue Teilnehmer den Weg zu uns. Beim Boulespielen (mittwochs 15 bis 17 Uhr, sonntags 10 bis 12 Uhr) können gerne weitere Teilnehmer am leicht zu erlernenden Spiel teilnehmen. Und schließlich hat sich die am ersten Sonntag eines Monats angebotene Stadtteilradtour sehr gut etabliert, es könnten aber gerne ein paar mehr Radfahrer sein. Von Brigitte, Brunhilde und Marlene wird die Bücherbox am Dorfplatz täglich betreut und der Bücherbestand gepflegt (Öffnungszeiten täglich von 10 bis 16 Uhr).

Stadtteilwanderung
Viele Etzhorner, vor allem Autofahrer, kennen wahrscheinlich gar nicht unsere herrlichen Wanderwege in Etzhorn. Regelmäßig an den 2. Feiertagen (wie Pfingstmontag) bieten wir diese Wandertouren in Etzhorn an. Unsere Natur ist hier einmalig, die vielen Alleen, die tollen Wallhecken und die grünen Wiesen und Weiden laden regelmäßig zum Innehalten ein. Die nächste Wanderung wird am Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober angeboten.

Schmierereien
Der Bürgerverein Etzhorn bemüht sich, unseren Stadtteil gepflegt und sauber zu halten. Doch immer wieder gibt es Rabauken, die offenbar Freude nicht nur in Etzhorn an Schmierereien und dergleichen haben. So wurde unlängst u.a. die von uns aufgestellte Ruhebank und die am Bornhorster See einschl. dem DLRG-Haus beschmiert. Vielleicht kommen diese Personen mal zur Besinnung und entfernen eigenhändig den verursachten Schaden. Manchmal versetzt bekanntlich der Glaube Berge.


Nicht nur in Etzhorn gibt es Schmierereien
Foto: Heike Dexter

Viele Termine
Im September oder November des letzten Jahres boten wir als Bürgerverein Etzhorn sage und schreibe 14 bis 16 unterschiedliche Veranstaltungen an. So zuletzt auch im Monat Juni. Man kann sagen, für jeden Geschmack, für jedes Alter ist etwas dabei. Und wenn Sie als Leser dieser Monatszeitung etwas vermissen, sagen Sie es uns. Wir wissen, dass wir für unsere Kinder und Familien noch mehr machen müssen. Doch hier bitten wir um die Unterstützung unserer Familien, die Initiative zu ergreifen, wir unterstützen unsere Zukunft gerne. Unsere Halbjahresbilanz für 2019 ist von der Anzahl der Angebote und dem Zuspruch wieder beeindruckend. In den ersten sechs Monaten konnten wir 35 neue Mitglieder begrüßen.

Fahrten
Die Fahrt zum Dümmer am Mittwoch, 17. Juli, kann noch interessierte Teilnehmer aufnehmen. Es wird ein unvergesslicher Tag werden. Beim Familienausflug am Sonntag, 11. August, sind noch Plätze frei. Wir laden unsere Vereinskinder ein, die begleitenden Erwachsenen zahlen nur einen Beitrag von Euro 15. Die Busfahrt nach Ostfriesland am Sonntag, 25. August, ist zwar ausgebucht, gerne nehmen wir Interessierte auf eine derzeit leere Warteliste. Ebenso ausgebucht ist bereits jetzt die Fahrt zum Weihnachtsmarkt Bremen mit einer Vorstellung auf dem Theaterschiff am 2. Advent (8. Dezember).

Vorankündigung
Wie bereits an anderer Stelle hingewiesen, organisieren wir einen interessanten Vortrag, der insbesondere auch unsere jungen Etzhorner interessieren sollte. Der Zukunftsvortrag „Wirtschaft ohne Wachstum: Reparierst Du schon oder konsumierst Du noch?“ findet mit Prof. Dr. Niko Paech (Uni Siegen) und Dr. Katharina Dutz (Uni Oldenburg, Technische Bildung) am Donnerstag, 17. Oktober, ab 19 Uhr im Etzhorner Krug statt. Um eine Teilnehmerübersicht zu erhalten, bitten wir um zeitige Anmeldung. Der Vortrag ist kostenfrei, Gäste sind herzlich willkommen.

Gemeinsam Essen
Unsere Veranstaltungen mit den gemeinsamen Essen wie Grünkohl, Spargel, Roulade oder Brataal werden von den Mitgliedern sehr gerne angenommen. So haben wir Mitte Juni im Wiesenkieker den tollen Spargel genossen. Für das nächste Jahr haben wir einen Termin bei Claußen in Nuttel gebucht. Das Brataalessen am 27. Oktober in Salzendeich ist so gut wie ausgebucht. Das 2. Etzhorner Frühstück (Brötchen werden gespendet) mit der Nachbarschaftshilfe findet am Sonntag, 8. September, auf dem Bouleplatz, Butjadinger Straße, statt. Hierfür nehmen wir bereits Anmeldungen entgegen.

Bruno besichtigt
Weil wir uns jeden Monat mindestens dreimal bei unserem Bruno-Bäcker zum Frühstücken oder Tortenverzehr treffen, wollte eine kleine Delegation doch mal sehen, wie Brot und Kuchen am Standort Sandkrug produziert werden. Uwe Stubbemann, seit 32 Jahren Bruno-Mitarbeiter, stellte uns den Betrieb vor. Wir waren alle sehr beeindruckt, welchen Weg das Mehl und die Zutaten bis zum fertigen Produkt zurücklegen. In einer 7-Tage-Woche werden von ca. 23 Uhr bis 12 Uhr am Folgetag Brot, Brötchen und Kuchen vorbereitet und hergestellt. In fünf Standorten sind am Mittag Wochenmenüs im Angebot, auch diese entstehen in Sandkrug. Bruno Tönnies, der Namensgeber, wurde am 22. Februar 1902 in Dessau geboren. Er eröffnete 1935 in Oldenburg am Staugraben und am Bahnhof die ersten Standorte, seit 2001 ist Bruno das Firmenlogo.

Etzhorner Garten von Kurt
Unser Mitglied Kurt Sander, im Juni 84 Jahre alt geworden, ist auch im hohen Alter ein besonders aktiver Etzhorner. Viele Jahre hat sich Kurt aufopferungsvoll um seine im März im Alter von 95 Jahren verstorbene Ehefrau Martha gekümmert. Gleichzeitig ist der große Garten an der Haselriege seine Leidenschaft. Fast parkähnlich hat er die Beete mit viel zu schneidenden Buchsbaumabgrenzungen angelegt, es ist eine Augenweide. Besonders im Herbst steigert Kurt seine Gartenaktivitäten. Kaum ist das viele Eichenlaub zu Boden gefallen, harkt Kurt mit viel Energie und Ausdauer die Blätter zusammen. Kurt Sander kann uns als „alter Etzhorner“ viele interessante Geschichten und Erlebnisse erzählen. So wurde er auch vom Team cine-k (Filmkunstkino in der Kulturetage) angesprochen, die (Zitat) „sich von mehreren hundert Menschen aus Oldenburg mehrere hundert Geschichten angehört haben. Der Film, der dabei entstanden ist, zeigt Oldenburg und seine Menschen, wie sie noch nie zu sehen waren. Eine Momentaufnahme für die Ewigkeit.“ Und schließlich ist unser lieber Kurt seit vielen Jahren der Organisator des Etzhorner Schultreffens. Er telefoniert die ehemaligen Schüler/innen der Etzhorner Schule immer für Anfang Juni für ein Treffen im Etzhorner Krug zusammen. Lieber Kurt, Hochachtung und vielen Dank für dein Engagement.
Ein parkähnlichger Garten zum Abschalten und Erholen
Foto: Heike Dexter

Weitere Termine
10. Juli – 19 Uhr
Stammtisch Restaurant „Kali Ora“ Anmeldung Telefon 39354
16. Juli – 14.30 Uhr
Spielenachmittag für Erwachsene beim SV Eintracht Oldenburg, Hellmskamp
21. Juli – 14.30 Uhr
Tortenkaffee bei Bäcker Bruno. Anmeldung Telefon 84729
1. und 5. August – 9.30 Uhr
Frühstückstreff beim Bäcker Bruno. Anmeldung Telefon 81329
11. August
Familien-Busausflug zum Jaderpark – für Vereinskinder kostenfrei
17. August – 15 Uhr
Wildkräuterspaziergang in Etzhorn, Treffpunkt Haseler Weg/Ecke Sündermannsweg (ca. zwei Stunden), Anmeldung Telefon 39354

Gustav Backhuß-Büsing

Zum Seitenanfang
 

August 2019

Jung hilft Alt
Der Flohmarkt der Grundschule Etzhorn wurde auch in diesem Jahr von unserer Nachbarschaftshilfe und dem Bürgerverein Etzhorn unterstützt. Auch wenn gleichzeitig am Hellmskamp SV Eintracht Oldenburg den Jugendsommercup durchführte und dadurch einige Grundschüler beim Fußball eingebunden waren, wurde der Flohmarkt bei bestem Wetter ein schöner Erfolg. Viele, vor allem auch ältere Etzhorner, hatten unzählige Flohmarktartikel zur Verfügung gestellt, die von Schulkindern mit viel Engagement verkauft wurden. So wurde der Grundgedanke der Initiative „Wir sind Etzhorn – Generationen helfen sich“ voll erfüllt, nämlich sich generationsübergreifend zu unterstützen und zu helfen. Zusammen mit dem Erlös vom Kaffee und Kuchen konnte der Schulkasse für die Kinder ein schöner Betrag von vierhundert Euro übergeben werden. Schulleiterin Susann Finger-Vosgerau und ihre Schüler waren durch die Unterstützung sehr angetan, so dass für das nächste Jahr eine Wiederholung geplant ist. Übrigens, die nicht verkauften Flohmarktartikel wurden dem Geschenkemarkt und anderen Einrichtungen zur Verfügung gestellt.

Schulleiterin Susann Finger-Vosgerau (links) war ebenso wie die Organisatoren Sabine und Andreas Tewes (rechts) mit dem guten Ergebnis sehr zufrieden.
Foto: Heike Dexter

Medemfahrt
Der Auftakt unserer fünf Tages-Busfahrten war bei bestem Sommerwetter mit der Medemflussfahrt wirklich romantisch (mit Storch, Fischreiher und Eisvogel), die Straßenbahnfahrt auf Rädern zum schmackhaften Mittagessen bei Rüsch ein besonderes Erlebnis. Die grüne Landschaft zwischen Weser und Elbe ist beeindruckend. In Bad Bederkesa war die Burg am Montag leider geschlossen, wir suchten nach Kaffee und Butterkuchen am Wasser schattige und windige Erholung.

Frische Fische usw.
Der zweite Busausflug führte Mitte Juli uns zunächst zu einem Moorerlebnispfad nach Diepholz, um zu erfahren, wie Moore entstehen und was diese heute zum Klimaschutz beitragen. Auf dem Dümmer See ließen wir uns auf einem Großsegler den Wind um die Nase wehen. Nach der Führung durch eine Fischräucherei konnten wir beim Mittagessen die Produkte genießen. Im Ochsenmoor besichtigten wir eine Schäferei, schließend gab es im Schafstall Kaffee und Kuchen. Auch diese erlebnisreiche Fahrt mit vielen Eindrücken war für die Teilnehmer ein schönes Erlebnis.

Syrische Familie
Mit der Familie Saud Allawi und Rokan Mossa und ihren vier Kindern aus Etzhorn begrüßen wir bereits die dritte syrische Familie in unseren Reihen. Vielen Dank für das Vertrauen in unseren Bürgerverein. Wir schreiben nicht nur in Etzhorn Geschichte und unser Traum hat noch kein Ende.

Etzhorner Frühstück
Am Sonntag, 8. September, treffen sich die Etzhorner Nachbarn ab 10 Uhr zum 2. Etzhorner Frühstück auf dem Dorf- und Bouleplatz an der Butjadinger Straße. Bitte beachten Sie den mit der Monatszeitung an unsere Etzhorner Mitglieder verteilten Handzettel, aus dem nähere Informationen hervorgehen. Die Initiatoren freuen sich auf eine gute Resonanz.

Mit Kay Natur erleben
Wieder bieten wir eine interessante Wanderung „Flora und Fauna an Kleingewässern – Artenvielfahrt in Etzhorn“ mit unserem Mitglied und dem ehrenamtlichen Landschaftsschutzwart Kay Fuhrmann in die Etzhorner Natur an. Wir treffen uns am Samstag, 14. September, um 15 Uhr bei der Firma Heick-Bedachungsunternehmen, Steinkamp 32, Gewerbegebiet Patentbusch-Etzhorn. Es gibt immer wieder Neues zu berichten und entdecken. Gäste sind herzlich willkommen, die Teilnahme ist kostenlos.

95 Jahre
Foto: Irmtraut Fuhlrott


Unser Ehrenmitglied Gretchen Praeger feierte im Juli bei guter Gesundheit ihren 95. Geburtstag. Damit ist Gretchen nicht nur in unserem Bürgerverein sondern auch bei uns in Etzhorn eine der ältesten Stadtteilbewohner. Gerne sieht sie in ihrem schönen Garten nach dem rechten und entfernt eigenhändig irgendwelche Unkräuter.



Ylva Heyne Dritte
Nachdem die Etzhorner Grundschülerin Ylva Heyne bei den Wettbewerben in unserer Grundschule, der Schulen im Oldenburger Land und beim Bezirksentscheid jeweils als Beste plattdeutsch vorgelesen hatte, ging es Ende Juni zum Landesentscheid nach Hannover in das NDR-Landesfunkhaus am Maschsee. Dort gab Ylva wieder ihr Bestes und erreichte in ihrer Altersgruppe bei sechs teilnehmenden Kindern den 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle auch von uns.

Weitere Termine
11. August – 10 Uhr
Familienausflug zum Jaderpark, Auskünfte Telefon 39354 – leider ausgebucht
14. August – 19 Uhr
Stammtisch Restaurant „Kali Ora“ Anmeldung Telefon 39354
17. August – 15 Uhr
Wildkräuterspaziergang in Etzhorn, Treffpunkt Haseler Weg/Ecke Südermannsweg (ca. zwei Stunden),
Anmeldung Telefon 39354
18. August – 14.30 Uhr
Tortenkaffee bei Bäcker Bruno. Anmeldung Telefon 84729
20. August – 14.30 Uhr
Spielenachmittag für Erwachsene beim SV Eintracht Oldenburg, Hellmskamp
25. August – 8 Uhr
Busausflug nach Ostfriesland mit Seehundaufzuchtstation in Norddeich, Lütetspark, Bootsfahrt in Aurich und Snirtjeessen, Auskunft Telefon 39354
27. August – 19.30 Uhr
ORGA-Treffen Nachbarschaftshilfe Etzhorner Krug, Interessierte sind willkommen
2. und 5. September – 9.30 Uhr
Frühstückstreff beim Bäcker Bruno. Anmeldung Telefon 81329
22. September – 11 bis 16 Uhr
Hobby- und Kunsthandwerkermarkt mit Apfelpressen und Heiner Pahl, Auskünfte Corina Fuhrmann, Telefon 6001568

Gustav Backhuß-Büsing

Zum Seitenanfang
 

September 2019

Villa von Seggern
Ende Juli war es endlich so weit: Nach zweijähriger aufwendiger Renovierung lud uns die Etzhorner Familie von Seggern zur Einweihung der Villa an der Butjadinger Straße 427 ein. Wir waren sprachlos über die vorgenommene Neugestaltung/Restaurierung. Nicht weniger sprachlos und sehr erfreut waren wir, als uns Herr von Seggern am 27.07. seinen Aufnahmeantrag (Mitglied 702) in den Bürgerverein Etzhorn übergab. Bilder von Heike und einen Bericht sind im Internet auf dem NWZ-Nachbarschaftsportal –mein-oldenburg- zu finden.

Der Bürgerverein Etzhorn gratuliert Jörg von Seggern, Tochter Fenja und Partner Sascha Ripken zur Einweihung der Villa von Seggern
Foto: Heike Dexter

Familienausflug
Der zum zweiten Mal für unsere Familien angebotene Familienausflug zum Jaderpark fand mit 26 Kindern und 22 Erwachsenen wieder eine sehr gute Resonanz. Durch die finanzielle Unterstützung der Firma IMMOTO (Michael Nerkamp), von Mitgliedsfamilien und unserem Bürgerverein waren die Kinder eingeladen und die begleitenden Mütter/Väter zahlten einen geringen Beitrag. Alle Kinder haben durch Sachspenden der LzO, Volksbank, Apotheke Wahnbek und REAL eine kleine und bunte Überraschungstüte erhalten. Durch neue Investitionen im Jaderpark in der Wasserlandschaft waren die Kinder fast sieben Stunden im Totaleinsatz, so dass wir mit glücklichen, zufriedenen und ausgepowerten Kindern die Rückfahrt antreten konnten.

Gruppenfoto vor dem Jaderpark von Heike Dexter

Hobbymarkt
Der von Corina Fuhrmann (Telefon 6001568) organisierte Kunsthandwerkermarkt findet am Sonntag, 22. September, von 11 bis 16 Uhr in Grundschule Etzhorn seine Fortsetzung. Das Angebot wird vielfältig sein, ein Besuch lohnt sich immer. Aufgrund diverser Baumaßnahmen in/um die Schule stand bei Redaktionsschluss noch nicht genau fest, inwieweit wir die Aula und/oder Mensa nutzen werden. Nach dem Vorjahreserfolg wird Heiner Pahl mit seiner Apfelpresse wieder vor Ort sein, um das von den Besuchern mitgebrachte Obst zu einem leckeren Saft zu pressen, der anschließend auf verschiedenen Arten weiterverarbeitet werden kann. Das Kaffee-/Kuchenbüfett ist bereits fester Bestandteil. Der Zugang zum Hobbymarkt in der Grundschule erfolgt über die Ernst-Löwenstein-Straße.

Kräuterwanderung
Die 1. Etzhorner Kräuterwanderung unter der fachkundigen Leitung von Dorothee Stübe war ein weiteres neues Angebot für unsere Mitglieder. Mit 22 Anmeldungen fanden die umfangreichen Informationen zu den Wildkräutern eine sehr gute Resonanz. Bei der Wanderung wurden folgende Themen vorgestellt: Wildkräuter erkennen und von anderen (giftigen) Kräutern unterscheiden, Ernten und Haltbarmachen, Verwendung für die Küche, Hausapotheke und als Pflegemittel, historische Aspekte und Heilkräuter als Mittel für das geistig-seelische Wohl. Wer konnte sich schon vorstellen, welche Wirkungen mit dem Gundermann erzielt werden können oder beispielsweise mit der viel verbreiteten Vogelmiere. Für den Chronisten waren die Erkenntnisse über die Brennnessel erstaunlich, indem die Früchte/Samen probiert wurden. Sie ähneln dem Geschmack von Sesam. Erstaunlich, denn die Nessel war als Futterpflanze für verschiedene Schmetterlingsarten durchaus bekannt. Im April 2020 wird in Etzhorn eine weitere Wanderung zu den Frühjahrsblühern stattfinden.
Mit der Expertin und „Kräuterhexe“ unterwegs: Dorothee Stübe.
Foto: Heike Dexter

Irmtraut verlässt Etzhorn
Unsere 2. Vorsitzende Irmtraut Fuhlrott wird in absehbarer Zeit Etzhorn verlassen, um mit ihrer Familie ein „Mehrgenerationenhaus“ zu gründen. Irmtraut steht auf der JHV 2020 als 2. Vorsitzende für eine Wahl nicht mehr zur Verfügung. Das ist sehr bedauerlich, weil sie eine große Lücke reißt. Jetzt sind alle Vereinsmitglieder „gefordert“. Es muss uns gelingen, bis März 2020 eine/n Nachfolger/in zu finden. Das wird nicht einfach, für uns alle. Bitte helfen Sie uns, dass wir Irmtrauts und unsere so erfolgreiche Arbeit fortsetzen können.

DOKO lernen
Unser Mitglied Erika Schmidt bietet ab Donnerstag, 7. November, an, in den Wintermonaten das Kartenspiel Doppelkopf zu erlernen. Das Treffen ist bei unserem Bruno-Bäcker für bis zu acht Mitglieder geplant (11 bis 13 Uhr). An den nachfolgenden Donnerstagen (dann von 10 bis 12 Uhr) wird Doko durch Spielen vertieft. Interessierte Mitglieder melden sich bitte unter Telefon 39354.

700. Mitglied
Während allerorten aufgrund des sehr heißen Sommers u.a. die Temperaturen immer wieder neue Rekordmarken erzielen, kann unser Bürgerverein auch eine Rekordzahl melden: Mit der Zahnarztpraxis Busching (Nachfolger von Zahnarzt Rainer Schütte) konnten wir Ende Juli mit dem 700. Mitglied eine neue Rekordmarke für Etzhorn setzen. Erfreulich ist die Tatsache, dass aufgrund einer auf die Menschen zugehende Vereinsarbeit die Höchstmarke wohl noch nicht erreicht zu scheinen mag. Bei Redaktionsschluss aktuell 709!

Fahrradtouren
Die Etzhorner Doris und Michael Schünemann wollen monatliche Radtouren (April bis Oktober, samstags oder sonntags) mit größeren Entfernungen (max. 70 Km Hin- und Rückweg) planen und durchführen. Bei Interesse bitte mit E-Mail-Adresse unter Mail schuemido(at)gmai.com oder Mobil 0170-2861896 melden. Eine weitere Radtour nach dem Augusttermin ist am Samstag, 21. September, geplant.

Weitere Termine
8. September – 10 Uhr
2. Etzhorner Frühstück, Bouleplatz
11. September – 19 Uhr
Stammtisch Restaurant „Kali Ora“ Anmeldung Telefon 84729
14. September – 15 Uhr
Naturkundliche Wanderung Flora und Fauna an Etzhorner Gewässern mit Kay Fuhrmann,
Treffpunkt Bedachungsunternehmen Heick
15. September – 14.30 Uhr
Tortenkaffee bei Bäcker Bruno. Anmeldung Telefon 84729
17. September – 14.30 Uhr
Spielenachmittag für Erwachsene beim SV Eintracht Oldenburg, Hellmskamp
18. September – 18 – 19 Uhr
Bürgersprechstunde Etzhorner Krug
6. Oktober – 10 Uhr
Stadtteilradtour Etzhorn/Umgebung, Treffpunkt Dorfplatz
7. und 10. Oktober – 9.30 Uhr
Frühstückstreff beim Bäcker Bruno. Anmeldung Telefon 81329
8. Oktober – 15 Uhr
Besichtigung NWZ (nur für Mitglieder)
11. Oktober – 15 Uhr
Kulinarische Stadtführung Innenstadt, derzeit ausgebucht
17. Oktober – 19 Uhr
Zukunftsvortrag Prof. Niko Paech und Dr. Katharina Dulz zum Thema Wirtschaft ohne Wachstum „Reparierst du schon oder konsumierst du noch?“ Etzhorner Krug, Anmeldung Telefon 39354 erwünscht, Gäste willkommen

Gustav Backhuß-Büsing

Zum Seitenanfang
 

Oktober 2019

Nachhaltigkeit
Die beiden Referenten Katharina Dulz (Universität Oldenburg, Technische Bildung) und Niko Paech (Universität Siegen, Plurale Ökonomik) werden am Donnerstag, 17. Oktober, ab 19 Uhr Etzhorner Krug, zum Thema „Postwachstumökonomik, Digitalisierung, Reparaturkulturen und Bildung“ einen interessanten Vortrag halten. Dulz/Paech: „Der Nachhaltigkeitsdiskurs steht an einem Wendepunkt. Nachdem alle Versuche gescheitert sind, das ohne Wachstum nicht zu stabilisierende industrielle Wohlstandsmodell von ökologischen Schäden zu entkoppeln, droht eine Eskalation. Die Digitalisierung erhöht einerseits die zwecks Vermeidung von Massenarbeitslosigkeit nötige Wachstumsrate. Andererseits verschärfen sich die Wachstumsgrenzen. Das Konzept der Postwachstumsökonomie bietet sich als Ausweg an. Zu deren elementarsten Baustellen zählt eine umfassende Strategie der Nutzungsdauerverlängerung durch Reparaturkulturen. Daraus ergeben sich wiederum Folgerungen für das Bildungssystem, insbesondere die Entstehung nötigen Erfahrungswissens“. Die Teilnahme ist kostenfrei, Anmeldungen sind unter Telefon 39354 erbeten.

Tolles Frühstück
Am 8. September stand der Bouleplatz an der Butjadinger Straße mit unserer Initiative „Wir sind Etzhorn – Generationen helfen sich“ und dem 2. Nachbarschaftsfrühstück wieder im Blickpunkt des Interesses. Fast sechzig Teilnehmer, der älteste war 91 und der jüngste drei Jahre alt, hatten sich beim Orga-Team um Sabine und Andreas Tewes angemeldet, unser Bruno-Bäcker spendierte Brot und Brötchen (vielen Dank). Nette Gespräche, manche Überraschung, Familien mit Kindern machen Mut, das 3. Frühstück am 13. September 2020 wieder durchzuführen.




Foto: Heike Dexter

Nachbarschaftspreis
Wir, die Initiative „Wir sind Etzhorn – Generationen helfen sich“, hat es geschafft - wir waren nominiert für den Nachbarschaftspreis! Unter über 800 Bewerbungen waren wir zusammen mit insgesamt 106 weiteren Nachbarschaftsprojekten nominiert. In Niedersachsen wurde aus sieben Bewerbern der Landessieger gewählt, der bei OMZ-Redaktionsschluss noch nicht feststand. Vielleicht gibt uns die Nominierung ja ein bisschen Antrieb, weiter engagiert unsere Initiative voranzutreiben, auch wenn es manchmal etwas mühsam ist, weil die Resonanz natürlich noch größer sein könnte. Aber wir sind auf dem richtigen Weg und brauchen weiter Geduld, aber auch ganz viel Engagement! Abschließend gibt es wieder eine nette Erfolgsmeldung. Für eine 88-jährige Etzhornerin wurde eine wöchentliche Einkaufshilfe gesucht und gefunden. Wir danken der Unterstützerin, die nun unsere ältere Dame regelmäßig begleitet. Weiter so!

Paris und Spreewald
An der 2. Parisfahrt der Firma Wiards nahmen im August 19 Teilnehmern teil. Mit tollen Eindrücken und vielen Höhepunkten kamen alle aus der französischen Hauptstadt zurück, wobei u.a. das Abendessen auf dem Eiffelturm herausragte. Nicht minder begeistert waren 30 Teilnehmer von der Mehrtagesfahrt in den Spreewald mit einem Besuch in Cottbus (mit Branitzer Park) und Lübben, der Spreewaldkahnfahrt und auf der Rückfahrt mit einem Abstecher in Magdeburg. Das Rahmenprogramm mit Grillfete auf der Hotel-Hofterasse sowie einem Folkloreabend, der uns die sorbisch–wendische Kultur und Tradition mit Spreewaldtrachten und Vorführungen näherbrachte.

Ostfriesland
Bei sonnigem und warmem Spätsommerwetter starteten wir zur dritten von Magda Boomgarden-Kirchhübel (waschechte Ostfriesin - mit Leib und Seele) und mir geplanten Ostfrieslandtour in Folge zunächst nach Norddeich. Nach der Seehundaufzuchtstation (jedes Jahr verbringen 80 bis 150 Heuler im Durchschnitt 65 Tage in der Station, dabei entstehen für die Aufzucht pro Heuler Kosten von cirka 1.500 Euro) ging es in die „Oase botanischer Vielfalt“, den kühlen Schlosspark Lütetsburg (das Schloss wird bis heute von der Grafenfamilie zu Inn-  Knyphausen bewohnt), um danach 2 ½ Stunden mit der „MS Aurich“ auf den Ems-Jade-Kanal zu schippern. Dabei wurde auf der Fahrt nach Ihlow zwei Mal mit einem Höhenunterschied von fast zwei Metern Wasser geschleust. In Hollen/Uplengen lernten viele Teilnehmer zum ersten Mal das Original ostfriesische Snirtje-Braa-Essen (Fleisch, Kartoffeln, Rotkohl, Saures) kennen. Viele begeisterte Rückmeldungen bestätigten unsere gute Auswahl. Die Ostfrieslandfahrt war in diesem Jahr das sechste Fahrtangebot unseres Bürgervereins, die bereits ausgebuchte Fahrt zum Weihnachtsmarkt Bremen mit Theaterschiff am 2. Advent (derzeit Warteliste) bildet den Abschluss.

Mit Kay in die Natur
Unser Mitglied Kay Fuhrmann (gleichzeitig ehrenamtlicher Landschaftsschutzwart für den Bereich Etzhorn) „entführte“ uns wieder einmal in die schöne und beeindruckende Etzhorner Natur. Viele Pflanzen, auch der Roten Liste, und Tiere des Spätsommers wurden gesichtet und bestimmt. Die Teilnehmer staunten nicht schlechte über das Große Grüne Heupferd (ein guter Flieger), das allen vom Zirpen, jedoch nicht vom Aussehen bekannt war. An den über 30 Etzhorner Gewässern (als Regenrückhaltebecken oder Kompensationsgewässer) sind beispielweise der Wassersellerie und der Pillenfarn nur hier zu finden. Die Führung von Kay wurde von dem Botaniker Prof. Dr. Wolfgang Eber begleitet.
Fotos: Heike Dexter

Hutlesung
Unter dem Motto „Heitere und ernste Unterhaltung“ liest die Oldenburger Autorin Inge Merkentrup am Sonntag, 10. November, ab 11 Uhr, in der Musikschule Sieglinde Heilig in der Alten Brennerei Hilbers zum Thema „Nach dem Urlaub ist vor Weihnachten“.  Die Lesung wird von der Musikschule Sieglinde Heilig musikalisch umrahmt. Der freiwillige Kostenbeitrag wird zum Ende der Veranstaltung in einen Hut gezahlt. Gäste sind herzlich willkommen, um eine Anmeldung unter Telefon 39354 wird gebeten.

Vorplanung 2020
Die Mitglieder des Vorstandes haben in diesen Tagen einen ersten Entwurf unserer Jahresplanung 2020 erhalten. Bewährtes, monatliche Termine und auch einige neue Veranstaltungen sind für 2020 vorgesehen. Die Planung soll bei der Novembersitzung weitestgehend beschlossen werden, um die Übersicht unseren Mitgliedern mit der Monatszeitung Januar 2020 zu übergeben. Auch für das nächste Jahr sind zwei Mehrtagesfahrten und fünf Tagesfahrten in der Planung.

60. Mail-Info
Im fünften Jahr erhalten unsere Mitglieder und weitere Interessierte monatliche Informationen aus unserem Bürgerverein Etzhorn und unserem Stadtteil. Es gibt immer wieder viel Aktuelles, Nachdenkliches, Interessantes und über so einige Veranstaltungshinweise zu berichten. Die Mail-Info ist eine sehr gute und wichtige Möglichkeit, den Kontakt zu den Mitgliedern auf kurzem Weg und ganz aktuell zu gestalten.

Weitere Termine
9. Oktober, 19 Uhr
Stammtisch Restaurant „Kali Ora“ Anmeldung Telefon 39354
11. Oktober, 15 Uhr
Kulinarische Stadtführung Innenstadt
15. Oktober, 14.30 Uhr
Spielenachmittag für Erwachsene beim SV Eintracht Oldenburg, Hellmskamp
20. Oktober, 14.30 Uhr
Tortenkaffee bei Bäcker Bruno. Anmeldung Telefon 84729
27. Oktober, 12 Uhr
Brataalessen, ausgebucht
3. November, 10 Uhr
Stadtteilradtour Etzhorn/Umgebung, Treffpunkt Dorfplatz
4. und 7. November, 9.30 Uhr
Frühstückstreff beim Bäcker Bruno. Anmeldung Telefon 81329

Gustav Backhuß-Büsing

Zum Seitenanfang
 

November 2019

Nachhaltigkeit
Für einen Vortrag im Etzhorner Krug konnten wir Dr. Katharina Dutz (Schwerpunkt Bildung) und Prof. Niko Paech (Schwerpunkt Nachhaltigkeit) für einem Vortrag gewinnen. Gut neunzig Teilnehmer folgten unserer Einladung und den sehr interessanten, zukunftsweisenden Referaten, denn die Zeiten mit unbegrenztem Wirtschaftswachstum bei gleichzeitig steigenden Umweltschäden scheinen begrenzt. In diesen Zeiten müssen wir uns auf einen Rückgang der „Wohlstandsproduktion“ mit weniger Arbeitszeiten und geringerem Einkommen einstellen, so Paech. Was passiert dann? Insofern gab es von Dutz/Paech bemerkenswerte Denkansätze, wie wir Bürger uns auf veränderte (Frei-)Zeiten einstellen können oder sogar müssen. Auf die Vereine, wie beispielweise den Bürgervereinen, kommen bei wachsender Freizeit der Beschäftigten besondere Herausforderungen zu.
Gustav Backhuß-Büsing, Katharina Dutz, Nico Paech (v.l.) Foto: Heike Dexter

Hobbymarkt
Bei allerbestem Spätsommerwetter waren die Räumlichkeiten bei der Grundschule Etzhorn wieder ein Anziehungsmagnet beim diesjährigen Hobby- und Kunsthandwerkermarkt. Unsere Organisatorin Corina Fuhrmann konnte eine Vielzahl von Ausstellern mit sehr unterschiedlichen Angeboten gewinnen, so dass die Besucher eine bunte und interessante Vielzahl erleben konnten. Jeder Aussteller spendierte als „Standgebühr“ einen Kuchen, der mit Kaffee und Tee über die gesamte Zeitdauer von 11 bis 16 Uhr angeboten werden konnte. Heiner Pahl, von Dieter Kregel unterstützt, war mit der Apfelpresse vollauf beschäftigt und Manfred Klöpper ergänzte die sehr informativen Angebote mit der Beratung und einer „Startersamentüte“ beim Anliegen von Wildblumenwiesen. Großer Dank an alle Aussteller und Ehrenamtlichen und natürlich auch den zahlreichen Besuchern.

„Fake-News”
Der stellv. NWZ-Chefredakteur Ulrich Schönborn empfing unseren Bürgerverein im Pressehaus zum Thema „Fake-News, Lügenpresse und digitaler Wandel. Herausforderungen der Tagespresse“. Wir Teilnehmer waren erschüttert von den dargestellten Beispielen, was bei Twitter + Co so abläuft. Nachrichten und Bilder werden gefälscht und sinnentstellt „aufgearbeitet“, damit eine gewisse Szene Hass (insbesondere Ausländerhass) schüren kann. Es ist ein gesellschaftliches Problem, welches insbesondere auch im Elternhaus und in der Schule behandelt werden muss. Es ist ja kein Geheimnis, dass US-Twitter-Präsident Trump ein Vorreiter dieser Szene ist und von ihm immer wieder die freie Presse als Lügenpresse dargestellt wird. Es war ein sehr informativer Vortrag der mit einen Einblick in die Arbeit der NWZ-Redakteure abgeschlossen wurde.

Hochachtung
Hochachtung für unsere Sabine Tewes. Sie hat sich mit „Wir sind Etzhorn – Generationen helfen sich“ um den Deutschen Nachbarschaftspreis beworben und wir wurden nominiert. Was sich dann entwickelte ist schon unglaublich: Flyer wurden verteilt, Hinweise in einer Sonderinfo und der OMZ, der tolle NWZ-Bericht von Susanne Gloger, Radio-Interview mit Sabine auf O1, Gespräche mit Etzhorner "Netzwerkern". All das hat geholfen, dass unsere Nachbarschaftshilfe noch bekannter geworden ist und viele an der Abstimmung teilgenommen haben. Danke an alle, die mitgemacht haben, auch wenn es dieses Jahr nicht zum Sieg gereicht hat! Wir sind stolz, dass Sabine und Andreas Tewes am 25. Oktober in Berlin bei der Preisverleihung mit Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey dabei waren. Beim "Forum Engagierte Nachbarschaft" am Folgetag fanden spannende Workshops mit hochkarätigen Referenten sowie der Austausch mit anderen Engagierten statt. Wir freuen uns auf die neuen Impulse, die uns helfen werden, in Etzhorn alle Generationen in einer noch lebendigeren Nachbarschaft zusammenzubringen.

Führung mit Geschmack
Im Oktober nahmen wir mit einer Gruppe an der sehr beliebten kulinarischen Stadtführung teil (tolles Konzept der Oldenburg-Touristik). Die Gästeführerin Iris Styhler führte uns in 3 ½ Stunden auf 3 ½ Kilometern durch unsere schöne Innenstadt. Sie wusste viel vom Grafen Anton Günther zu erzählen. Die Führung wurde gespickt mit sechs kulinarischen Kostproben bei folgenden Einrichtungen: Cafe Leutbecher (Tee und Oldenburger Torfsoden), Cafe Innenleben (Süßkartoffelsuppe), im Stadtmuseum Cafe Farbwechsel (Trauben-Mascarpone), Heimathaven (Karamellcreme mit Meersalz-Imbiss), bauer & metzger (Wursthäppchen) und zum Abschluss Tee-/Kaffeeproben mit Gastgeschenk bei Nölker und Nölker. Wir Teilnehmer waren von dieser besonders geschmackvollen Führung angetan und konnten am Ende sehr gut verstehen, warum es gar nicht so einfach ist (besonders für eine gesamte Gruppe) beim Oldenburg-Info im Lappan einen freien Termin zu buchen.
Die Teilnehmer beim Start im Schloß, Foto: Heike Dexter

Ekernstraße jetzt 30
Über die Forderung der Anlieger, vom Kindergartenübergang in der Ekernstraße die 30er-Zone bis zur Butjadinger Straße auszuweiten, haben wir berichtet. Die Bemühungen (mit Unterschriftensammlung und vielen Gesprächen) von zwei Anliegern und unseres Bürgervereins hat am 16. Oktober dazu geführt, dass die Geschwindigkeit auf der gesamten Ekernstraße jetzt auf 30-Km/Std. begrenzt ist. Sehr dazu beigetragen hat wohl auch die neu eröffnete Kinderkrippe im Osten der Ekernstraße. Mit vernünftigen Argumenten lässt sich eben doch etwas bewegen.

Adventsfeier
Unser Bürgerverein lädt am Sonntag, 1. Dezember, ab 15 Uhr, zur Adventsfeier in den Etzhorner Krug ein. Neben Kaffee, Torte und Punsch werden mit Unterstützung der Musikschule Sieglinde Heilig Weihnachtslieder gesungen. Der Vorstand hat sich zudem eine Besonderheit überlegt: In diesem Jahr wird der Teilnehmerbeitrag von fünf Euro an die NWZ-Weihnachtsaktion „Leser helfen seelisch kranken Kindern” gespendet. Anmeldungen zur Feier werden ab sofort unter Telefon 39354 entgegen genommen.

Real Etzhorn
An verschiedenen Stellen wurde bereits über die besondere und prekäre Situation der Real-Mitarbeiter berichtet. In einem Gespräch mit dem Betriebsrat hat der Bürgerverein Etzhorn seine Solidarität mit den Mitarbeitern und zum Standort am Stubbenweg herausgestellt. Unser Einspruch von 2016 wurde von der Stadt Oldenburg bis heute nicht behandelt. Real ist und bleibt für die Etzhorner und Ofenerdieker ein Nahversorgungszentrum, daran gibt es aber auch gar nichts zu rütteln. Unsere Mitbürger fragen sich, warum ALDI am Stubbenweg völlig neu bauen durfte, wenn doch damit auch ein erweitertes Warenangebot einhergeht. Mit dieser Erweiterung sind wir natürlich einverstanden, nur die Ungleichbehandlung am Stubbenweg können wir nicht nachvollziehen.

Weihnachtsbasar
SV Eintracht Oldenburg (Vereinswirtin Stefanie Struck) und unser Bürgerverein veranstalten am Sonntag, 24. November, von 11 bis 16 Uhr, erstmals einen gemeinsamen Buten-und Binnen-Weihnachtsbasar. Es liegen die Zusagen von 13 Ausstellern vor, interessierte Außen-Aussteller können sich noch anmelden. SV Eintracht, unser Bürgerverein mit der Nachbarschaftshilfe „Wir sind Etzhorn – Generationen helfen sich“ sind mit Infoständen vertreten. Kommen Sie zahlreich zum SV-Eintracht-Vereinsheim am Hellmskamp. Kaffee, Kuchen, Punsch und Grillwurst sind obligatorisch. Der Erlös der Veranstaltung geht an die SV-Eintracht-Jugendabteilung.

Laternenlauf
Am Freitag, 15. November, ist um 17 Uhr wieder das Vereinsheim von SV Eintracht Treffpunkt zum Laternenlauf von SV Eintracht Oldenburg, dem Bürgerverein Etzhorn und der Musikschule Heilig. Der den Zug anführende Feuerwehrwagen ist bereits geordert. Es geht über die Straßen Hellmskamp, Kornstraße, Hilbersallee, Butjadinger Straße und zurück über die Fliednerstraße zum SVE-Vereinsheim. Wir bitten die Anwohner, wie seit Jahren besonders am Hellmskamp mustergültig, für den Empfang des Umzuges die Straße mit Lichtern, Fackeln oder dergleichen auszustatten. Die Teilnehmer sind von den Eindrücken immer sehr begeistert. Beim Vereinsheim sorgt das Steffi-Team wieder für das leibliche Wohl.

Rücktritt
Unsere 2. Vorsitzende Irmtraut Fuhlrott hat am 18. August ihren Posten mit sofortiger Wirkung niedergelegt. Wir danken Irmtraut für ihr überragendes und beispielhaftes ehrenamtliches Engagement für den Bürgerverein Etzhorn und darüber hinaus. Bis zur Jahreshauptversammlung am 5. März 2020 wird unsere Kassenführerin Heike Dexter die vakante Position kommissarisch übernehmen.

Weitere Termine
10. November, 11 Uhr
Lesung mit Inge Merkentrup in der Musikschule Heilig Alte Brennerei Hilbers, Butjadinger Straße
13. November, 19 Uhr
Letzter Stammtisch 2019 Restaurant „Kali Ora“ Anmeldung Telefon 39354
17. November, 11 Uhr
Volkstrauertag Gedenkstunde Aula Grundschule Etzhorn, anschl. Kranzniederlegung Denkmal Butjadinger Straße
17. November, 14.30 Uhr
Tortenkaffee bei Bäcker Bruno. Anmeldung Telefon 84729
19. November, 14.30 Uhr
Spielenachmittag für Erwachsene beim SV Eintracht Oldenburg, Hellmskamp
2. und 5. Dezember, 9.30 Uhr
Frühstückstreff beim Bäcker Bruno. Anmeldung Telefon 81329
8. Dezember
Busausflug Weihnachtsmarkt Bremen und Theaterschiff „Wetten, dass“ - ausgebucht
14. Dezember, 17 Uhr
Weihnachtssingen mit der Musikschule Sieglinde Heilig auf dem Hilbers-Hof mit Albertus Akkermann (dem singenden Wattführer v. Borkum)

Gustav Backhuß-Büsing

Zum Seitenanfang